Grüne Protestaktion vor US-Botschaft gegen "Klima-Killer Bush" Glawischnig: US-Botschafterin zeigt Verständnis für Bedenken der Grünen

Wien (OTS) - Im Rahmen einer Protestaktion vor der US-Botschaft kritisierten der Bundessprecher der Grünen, Alexander Van der Bellen und Umweltsprecherin Eva Glawischnig die klimapolitische Ignoranz der neuen US-Administration unter George W. Bush. "Der Ausstieg der USA aus dem Kyotoprotokoll ist ein Schlag ins Gesicht der ganzen Weltgemeinschaft. Unter fadenscheinigen Begründungen schleicht sich der weltgrösste Emittent von Treibhausgasen aus seiner Verantwortung," so Van der Bellen. Im Anschluß an die Aktion wurden Van der Bellen und Glawischnig von der US-Botschafterin Kathryn Hall empfangen. Bei der Übergabe eines Protestbriefes äußerte die Botschafterin ihr Verständnis für die Anliegen.

"Die USA sind bereit, die Welt aufzuheizen, obwohl diesem Staat eine besondere Verantwortung zukommt", kritisiert Glawischnig. 25% der weltweiten Treibhausgase entstehen in den USA. Die Pro-Kopf-Emissionen der US-Amerikaner sind doppelt so hoch wie in den anderen Industrieländern. Der US-Anteil am Anstieg der Treibhausgase in den letzten zehn Jahren beträgt sogar 40 Prozent.

Gleichzeitig mit ihrer Kritik an den USA fordern die Grünen die EU und Österreich zum Handeln auf: "Es reicht nicht aus, den Ausstieg der USA aus dem Klimaabkommen zu kritisieren und ansonsten einfach zur Tagesordnung überzugehen. Österreich und die Länder der EU müssen nun das Klimaschutz-Abkommen von Kyoto so rasch wie möglich ratifizieren und mit der Umsetzung beginnen. Die Spielregeln für die Umsetzung des Kyoto-Portokolls müssen auch ohne die USA festgelegt werden. Österreich soll dabei eine Vorreiterrolle spielen und so noch zögernde Staaten ermutigen, die Klimaschutz-Ziele sofort umzusetzen. Im angeblichen Umweltmusterland Österreich steigen die CO2-Emmissionen seit Jahren kontinuierlich an und Umweltminister Molterer ist seit Amtsantritt im Bereich Klimaschutz säumig", so Glawischnig

Bei der Protestaktion verheizte "Uncle Sam" symbolisch eine Weltkugel. Am Transparent war zu lesen: Stoppt Klimakiller Bush!

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 40110-6697
http://www.gruene.at
eMail: pressebuero@gruene.at

Pressebüro der Grünen im Parlament

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB/FMB