Frühjahrsklausur des Wirtschaftsbundes im Zeichen der Erneuerung des Standortes Österreich

Wien/Groß Enzersdorf (OTS) - Seit gestern, Donnerstag, tagt der Österreichische Wirtschaftsbund bei seiner traditionellen Frühjahrsklausur, im niederösterreichischen Groß Enzersdorf. Vertreten sind WB-Präsident Christoph Leitl, Generalsekretär Karlheinz Kopf, und - unter anderem - alle Landespräsidenten des WB, sowie die National- und Bundesräte von Österreichs größter politischer Interessenvertretung für Klein- und Mittelbetriebe. Im Mittelpunkt der zweitätigen Tagung stehen wirtschaftspolitische Zukunftsthemen zu den Bereichen "Wirtschaftsstandort Österreich", "Aus- und Weiterbildung", "Euro-Umstellung" und "New Economy". Der Wirtschaftsbund will diese Themenfelder, die bei der ÖVP-Zukunftskonferenz angesprochen wurden, vertieft evaluieren und konkrete Forderungen an die Politik erarbeiten.

(Fortsetzung)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Österreichischer Wirtschaftsbund - Bundesleitung
Mag. Thomas Lang, 0664/5329120

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NWB/OTS