Lainzer Tiergarten mit attraktiven Führungen

Wien, (OTS) Der Lainzer Tiergarten, ehemaliges kaiserliches Jagdgebiet bietet ein einzigartiges Naturerlebnis - ein gut beschildertes Wanderwegenetz mit ausreichenden Sitzmöglichkeiten und schönen Aussichtspunkten, Waldspielplätze, Lagerwiesen für Picknicke, die Hubertuswarte, die Nikolaikapelle, zwei Gasthäuser und ein Restaurant, Kutschenfahrten im Hermesvillapark, ein Gehege mit Wildpferden und Ur-Rindern, die Schaufütterung beim Mufflon- und Damwildgehege beim Lainzer Tor, Ausstellungen in der Hermesvilla. Außerdem gibt es zahlreiche attraktive Führungen, die die MitarbeiterInnen des Forstamts organisieren - vom Fledermausschauen bis zum Wildschwein-Fotografieren. Informationen über die Führungen und Anmeldungen dazu sind im Besucherzentrum Lainzer Tiergarten beim Lainzer Tor (13, Hermesstraße), Telefon 804 31 69, möglich. Das Besucherzentrum ist im Sommer Dienstag bis Freitag von 10 Uhr bis 17 Uhr und samstags, sonn- und feiertags von 9 Uhr bis 18 Uhr geöffnet. Im Internet gibt es nähere Informationen unter www.wien.at/wald/lainz_tg/.****

Die Spezialexkursionen im Lainzer Tiergarten beginnen ab 13. April wieder und sind jeweils zu mehreren Terminen geplant. Bitte melden Sie sich unbedingt vorher unter 804 31 69 dazu an!

o Fledermausführung:

Dabei kann man im Hermesvillapark mit einem Ultraschall - Ortungsgerät "Fledermausschaun".
Treffpunkt: Besucherzentrum Lainzer Tiergarten
Uhrzeit: 1/2 Stunde vor Torschluss
Dauer: 2 Stunden
Kosten: Erwachsene ATS 60, Kinder von drei bis 14 Jahren ATS 40 Termine: 23. April, 25. April, 23. Mai, 28. Mai, 15. Juni,
21. Juni, 16. Juli, 20. Juli, 17. August, 22. August
o Wildschweine beobachten und fotografieren:

Mit einem Förster der Stadt Wien gemeinsam bei einer Schaufütterung Wildschweine beobachten.
Treffpunkt: Nikolaitor (erreichbar mit U-Bahn, S-Bahn, Regionalbusse bis Hütteldorf, 300 m Fußmarsch)
Routenlänge: 4 Kilometer
Uhrzeit: 13.30 Uhr bis 15 Uhr
Kosten: Erwachsene ATS 50, Kinder von 3 bis 14 Jahren ATS 30 Termine: 17. April, 26. April, 3. Mai, 7. Juni, 21. Juni,
5. Juli, 17. Juli, 9. August, 16. August, 23. August, 30. August
o Botanische Führung im Lainzer Tiergarten:

Die wunderbare Pflanzenwelt des Lainzer Tiergartens zusammen mit einem Botaniker entdecken.
Treffpunkt: Nikolaitor (erreichbar mit U-Bahn, S-Bahn, Regionalbusse bis Hütteldorf, 300 m Fußmarsch)
Uhrzeit: 17 bis 19 Uhr
Kosten: Erwachsene ATS 50, Kinder von 3 bis 14 Jahren ATS 30 Termine: 20. April, 4. Mai, 18. Mai, 8. Juni, 22. Juni, 6. Juli, 20. Juli, 17. August, 31. August
o Wünschelruten-Spaziergänge:

Mit einer Wünschelrute die "Erdstrahlen" spüren.
Treffpunkt: Besucherzentrum beim Lainzer Tor
Dauer: 2 Stunden
Routenlänge:
Route I: 2 Kilometer
Route II: 3 Kilometer
Kosten: Erwachsene ATS 100, Kinder von 3 bis 14 Jahren ATS 50 Termine:
Route I: 4. Mai, 18. Mai, 1. Juni, 15. Juni, 29. Juni, 21. Juli, 27. Juli
Route II: 12. Mai, 26. Mai, 9. Juni, 23. Juni, 7. Juli, 13. Juli
o Waldführungen im Lainzer Tiergarten

Die gewaltigen Wälder des Lainzer Tiergartens gemeinsam mit
einem Förster erkunden.
Treffpunkt: Nikolaitor
Uhrzeit: 17 Uhr bis 20 Uhr
Routenlänge: ca.8 Kilometer, teilweise auf unbefestigten Wegen Kosten: Erwachsene ATS 50, Kinder von 3 bis 14 Jahren ATS 30 Termine: 13. April, 1. Juni, 20. Juni, 12. Juli, 3. August,
31. August
o Schaufütterung im Lainzer Tiergarten

Den Wildtieren beim "Äsen" zusehen: Täglich füttert ein Förster beim Schaugehege im Hermesvillapark die Damhirsche und Mufflons mit artgerechtem Futter.
Zum Schutz der Tiere ist das eigenständige Füttern verboten! Ort: Hermesvillapark beim Lainzer Tor
Zeit: täglich um 14 Uhr
Kosten: keine

Bitte beachten Sie: Zum Schutz der Wildtiere dürfen in den Lainzer Tiergarten keine Haustiere mitgenommen werden. Rad fahren und Rollerskaten sind im Tiergarten verboten!

Exkursionen im Nationalpark Donau-Auen

Das Forstamt bietet aber auch im Nationalpark Donau-Auen zahlreiche Exkursionen und Führungen an - Internet-Infos dazu unter www.wien.at/wald/natpark/fuehrungen.htm#erlebnis.

Erlebniswanderungen im Nationalpark Donau-Auen

Bei den Erlebniswanderungen im Wiener Nationalparkteil kann man die Besonderheiten der verschiedenen Lebensräume, die typisch für die Lobau sind, wie die savannenartigen Heißländen, Altarmgewässer, Auwald und Wiesen, aber auch die historische Bedeutung des Gebiets kennen lernen. Die Betreuung erfolgt durch ExkursionsleiterInnen der Nationalpark-Forstverwaltung Lobau und ÖkopädagogInnen des Vereins "Grüne Insel". Diese Betreuung ist gratis, da die Stadt Wien die Kosten im Rahmen der Wiener Umweltbildung trägt.

Anmeldungen zu diesen Exkusionen bitte unter 02249/2353.

Naturlehrpfad Obere Lobau, 3 km langer Rundwanderweg. Treffpunkt: beim Parkplatz Saltenstraße ( U1 Kaisermühlen, Bus 93 A bis Danzergasse, ca. 10 min. Gehzeit zum Treffpunkt)

Die Au entlang der Panozzalacke, bis zu 5 km langer Rundwanderweg. Treffpunkt: Haltestelle Lobgrundstraße Bus 91 A oder am Parkplatz Panozzalacke (U1 Kaisermühlen, Bus 91 A bis Lobgrundstraße)

Rund um den Groß-Enzersdorfer Arm, 3 km langer Rundwanderweg. Treffpunkt: Endstation Bus 26 A in Groß-Enzersdorf ( U1 Kagran, Bus 26 A bis Endstation Groß-Enzersdorf)

Rundweg Uferhaus, 3 km langer Rundwanderweg. Treffpunkt:
Uferhaus südlich von Groß-Enzersdorf (U1 Kagran, Bus 26 A bis Endstation Groß-Enzersdorf, Fußmarsch (ca. 2 km) entlang der Lobaustraße bis zum Uferhaus)

Green Tours - auf Entdeckungsreise im Nationalpark Donau-Auen

13.000 Wiener Schülerinnen und Schüler erforschten seit Gründung des Nationalparks mit Fernglas, Mikroskop und Fotoapparat den Auwald an der Donau. Geschulte Nationalpark-Begleiterinnen des Vereins Grüne Insel führten sie durch die Wildnis Wasserwald zu stillen Autümpeln und savannenartigen Heißländen. Sie luden zur Au-Schatzsuche ein, erzählten über das Wesen und Wirken dieses sensiblen Ökosystems oder animierten zum kreativen Gestalten mit Naturmaterialien.

Im Rahmen der Green Tours indoors kommen die engagierten Ökopädagoginnen auch in die Schule. Mit faszinierenden Bildern, lustigen Spielen und informativen Übungen vermitteln sie Wissenswertes und Interessantes über den Auwald und seine einzigartige Tier- und Pflanzenwelt und machen neugierig, den Nationalpark selbst zu entdecken!

Der Verein Grüne Insel bietet im Auftrag des Forstamtes die Green Tours Outdoors (Erlebniswanderungen im Bereich Groß-Enzersdorfer Arm sowie Kutschenfahrten) und die Green Tours Indoors (Der Nationalpark auf Streifzug durch Wiener Schulen) an. Information und Anmeldung unter 523 62 22-729.

Lobaumuseum und Wurzelstation

Auch eine Möglichkeit: Besichtigung des Lobaumuseums mit anschließender Führung von der hohlen Pappel weiter zur Wurzelstation. Die sonst nicht sichtbaren Wurzeln von Aubäumen und deren Funktionen werden eindrucksvoll erlebbar.
Treffpunkt: Vorwerk/Lobaumuseum (Anreise: Von den Nationalparkzugängen Panozzalacke, Saltenstraße und Eßlinger Furt sowie von Groß-Enzersdorf in 30 bis 45 Minuten zu Fuß oder dementsprechend schneller mit dem Fahrrad zu erreichen).
Dauer: ca. 2 Stunden
Anmeldung: 02249/2353

Mit dem Radl durch die Lobau

Auf dem Radwegenetz in der Lobau kann man die Schönheiten des Nationalparks Donau-Auen erleben. Fachkundige ExkursionsleiterInnen der Nationalpark-Forstverwaltung Lobau informieren über das Ökosystem Auwald und seine Besonderheiten.
Treffpunkt: Busstation 91 A Steinspornbrücke - Radverleih "Safari-Lodge"
o (Anreise: U1 Kaisermühlen, 91 A bis zur Haltestelle

Steinspornbrücke)
Dauer: 3 bis 6 Stunden
Fahrrad: Sollte man kein geeignetes Fahrrad besitzen, besteht
die Möglichkeit, sich eines zu vergünstigten Konditionen beim Radverleih Safari-Lodge auszuborgen.
Radverleih-Kosten - bis 3 Stunden: 100 ATS, ganztägig: 160 ATS Anmeldung: 02249/2353

Von der City mit dem NationalparkBoot in die Lobau

Das Forstamt bietet aber auch eine Fahrt mit dem NationalparkBoot von der City in die Lobau an. Dabei geht es von der Wiener Umweltmeile (Nähe Schwedenplatz) mit dem NationalparkBoot weg in die Au. Dort bringt ein fachkundiger Exkursionsleiter den TeilnehmerInnen der ca. einstündigen Schnupper-Exkursion die Eindrücke der Aulandschaft näher.
Zeitraum: 2. Mai bis 26. Oktober, täglich 9 bis 13.30 Uhr Treffpunkt: Anlegestelle an der Wiener Umweltmeile am Donaukanal auf Höhe der Salztorbrücke (Nähe Glashaus)
Kosten: Erwachsene 95 ATS, Kinder 35 ATS
Anmeldung: 02249/2353

(Schluss) hrs/ma49

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Helga Ruzicka-Stanzel
Tel.: 4000/81 856
e-mail: ruz@m53.magwien.gv.at
Für den Lainzer Tiergarten:
DI Andreas Schwab
MA 49 - Forstamt der Stadt Wien
Tel. 4000/97 922
e-mail: swa@m49.magwien.gv.at
Für den Nationalpark Donau-Auen:
DI Günther Schmalzer
MA 49 - Forstamt der Stadt Wien
Nationalpark-Forstverwaltung Lobau
Tel. 02249/2353
e-mail: sma@m49.magwien.gv.at

PID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK