Kongreßpark wird vollständig zum Ottakringer

Wien, (OTS) Gerade, sozusagen in Verlängerung der Liebknechtgasse bis zur Sandleitengasse, verläuft derzeit im Kongreßpark die Bezirksgrenze zwischen Ottakring und Hernals. Allerdings stimmt dies mit den topografischen Gegebenheiten nicht überein - eine kleine Enklave beim Park reicht damit derzeit in den 17. Bezirk hinein.

Das soll nun geändert werden: Der Parkteil bei der Urbangasse/Dürauergasse/Kainzgasse "wandert" vom 17. zum 16. Bezirk, der Kongreßpark wird damit vollständig zum Ottakringer. Die geplante neue Bezirksgrenze zieht auch Passenderweise eine leichte Schlangenlinie, so wie ein "beseligter Zecher", der vom Ottakringer Heurigen nach Hause wandert.

Die Änderung von Bezirksgrenzen setzt einen entsprechenden Gesetzesbeschluss voraus. Der "Entwurf eines Gesetzes über eine Änderung der Grenze zwischen dem 16. und 17. Bezirk" liegt bis 11.Mai in den Magistratischen Bezirksämtern Montag bis Freitag von 8. bis 15.30 Uhr, an Donnerstagen bis 17.30 Uhr, zur öffentlichen Einsicht auf. Zum Gesetzesentwurf können auch schriftliche Stellungnahmen abgegeben werden. Während der Auflage ist der Gesetzestext samt Erläuterungen auch in wien.at online www.wien.at/ zu finden. (Schluss) hrs

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Helga Ruzicka-Stanzel
Tel.: 4000/81 856
e-mail: ruz@m53.magwien.gv.atPID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK