M.A.X. Holding: Geschäftsjahr 2000 bei strategischer Neuausrichtung besser als erwartet ots Ad hoc-Service: M.A.X. Holding AG <DE0006580905>

München (ots Ad hoc-Service) - Mitteilung gemäß Paragraph 15 WpHG, übermittelt von der DGAP Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich

Die M.A.X. Holding AG, München, hat das Geschäftsjahr 2000 besser abgeschlossen als im Jahresverlauf erwartet. Bei einem Konzernumsatz von 379,8 (1999: 386,8) Mio DEM verbesserte sich der Jahresüberschuss im Konzern auf 3,7 (0,4) Mio DEM. In der AG erreichte der Jahresüberschuss mit 10,2 (7,9) Mio DEM wieder die Zehn-Millionen-Marke. Der Hauptversammlung am 28. August 2001 in München wird vorgeschlagen, den Bilanzgewinn der AG in Höhe von 11,6 (16,4) Mio DEM für die Rückführung der hohen Bankverbindlichkeiten einzusetzen.

"Obwohl wir im Geschäftsjahr 2000 die strategische Neuausrichtung der Unternehmensgruppe der M.A.X. Holding eingeleitet haben, gestaltete sich die Ertragslage sowohl in der AG als auch im Konzern erfreulicher als im Jahresverlauf erwartet. Das signalisiert die erhoffte Trendwende für die Zukunft", sagte Vorstandsvorsitzender Hans-Detlef Dreeskornfeld.

Das realisierte Ergebnisniveau würde auf den ersten Blick die Zahlung einer Dividende gestatten, so der Vorstandsvorsitzende weiter. Mit der Reduzierung der Verschuldung werde jedoch die Voraussetzung geschaffen, wieder einen für das notwendige Gesamtwachstum erforderlichen Expansionskurs einzuschlagen. Auch die Erlöse aus der Veräußerung der nicht mehr zum Kerngeschäft gehörenden Sparte Haus- und Wärmetechnik werden für die Tilgung der Verbindlichkeiten eingesetzt.

Ende der Mitteilung
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/OTS AD HOC-SERVI