"Kai-Palast": Deckeneinsturz bei Abbrucharbeiten

Wien, (OTS) Das Haus Franz Josefs-Kai 47, in der Inneren Stadt, der sogenannte "Kai-Palast", wird derzeit abgebrochen. Donnerstag gegen 17.30 Uhr hatten sich im Bereich des Dachaufbaues größere Betonteile gelöst und waren auf die Decke des obersten Geschosses gestürzt und hatten dieses durchbrochen. In der Folge wurden alle Decken bis zum Erdgeschoss durchbrochen und die Bauteile kamen auf der Kellerdecke zu liegen. Personen wurden keine verletzt, da die Abbrucharbeiten an diesem Tag bereits beendet waren und alle Arbeiter die Baustelle schon verlassen hatten. Die Feuerwehr untersuchte gemeinsam mit dem Permanenzingenieur sowohl das im Abbruch befindliche Gebäude als auch die beiden Nachbarhäuser. Für die Nachbarhäuser wurde keine Gefährdung festgestellt. Beim Abbruchobjekt selbst wurde festgestellt, dass keine weitere Einsturzgefahr besteht, die angrenzenden Gehsteige waren bereits von der Baufirma ausreichend abgesperrt worden. Sicherheitshalber wurden mehrere zusätzliche Absperrungen vorgenommen. Die Abbrucharbeiten an dem Haus werden Freitag fortgesetzt. (Schluss) js/bs

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Johannes Schlögl
Tel.: 4000/81 081
e-mail: slo@m53.magwien.gv.atPID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK