Pfeffer: Windenergie sinnvolle Alternative zu fossilen Brennstoffen

Wien (SK) "Es muss endlich den Übergang von fossilen Brennstoffen zu erneuerbarer Energie geben", so die Abgeordnete Katharina Pfeffer heute, Dienstag, im Nationalrat. Eine gute Alternative zu fossilen Brennstoffen wäre die Windenergie. "Windparks können einen Großteil der Energieversorgung tragen. Deshalb muss man genau in diesem Bereich investieren", bemerkte die Abgeordnete. "Investitionen in die Umwelt heben nicht nur die Lebensqualität der Bevölkerung, sondern eröffnen der Jugend auch Chancen auf sinnvolle Arbeitsplätze." Bereits 1999 wären weltweit mehr Windkraftwerke als Atomkraftwerke ans Netz gegangen. Auch österreichweit wären in den letzten Jahren mehr Windenergieprojekte eingereicht worden als erwartet. Die Projekte würden meist von privaten Betreibern oder kleinen Gemeinden forciert. "Diese haben es oft nicht leicht, so ein Projekt durchzubringen", so Pfeffer. "Herr Minister Molterer, Sie sind gefordert, in diesem Bereich mehr zu tun." Würde dies geschehen, wäre die SPÖ zur Unterstützung bereit. (Schluss) sw

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 53427-275
http://www.spoe.at

Pressedienst der SPÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK/SPK