Spitzenerfolge in der Produktinnovation

Weltweit führender Innovationsexperte erstmals in Wien

Wien (OTS) - Unternehmen wie AT&T, Hewlett Packard, IBM, Kodak, Exxon und viele andere namhafte Konzerne haben durch ihn bereits Innovationen rascher und erfolgreicher auf den Markt gebracht. Am 10. und 11. Mai haben nun innovationsorientierte österreichische Unternehmer und Manager erstmals die Möglichkeit, Professor Robert Cooper in einem zweitägigen Weltklasseworkshop in Wien zu erleben.

Vorgestellt wird in diesem Workshop unter anderem das von Cooper entwickelte und von international führenden Unternehmen eingesetzte Stage-Gate-System, das es ermöglicht, Innovationen rascher und erfolgreicher auf den Markt zu bringen. Daneben gibt Cooper wertvolle Tipps, wie ein Unternehmen den Innovationswettlauf gewinnen kann, mit welchen Strategien ein Innovationsprozess erfolgreich gemanagt und umgesetzt werden kann oder wie man neue Geschäftsideen und Produkte entdeckt. TeilnehmerInnen dieses Workshops haben auch die Möglichkeit, die brennenden Innovationsfragen des eigenen Unternehmens in den Workshop einfließen zu lassen.

Cooper, Professor für Industrial Marketing und Technology Management an der McMaster University (Kanada), hat zahlreiche Bestseller zum Thema "Innovation" publiziert. Im Rahmen seiner Forschungsarbeit hat er mehr als 2.000 Neuprodukt-Projekte in hunderten von Unternehmen untersucht und dabei die Erfolgsfaktoren und Fallgruben der Produktinnovation identifiziert. Professor Cooper ist auch Begründer und Leiter des Product Development Institute (PDI), das weltweit Innovationsberatung und Unterstützung im Neuprodukt-Management anbietet.

Organisiert wird der Workshop von der TechnoKontakte Veranstaltungs-GmbH. Weitere Informationen erhalten Sie unter

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

TechnoKontakte Veranstaltungs-GmbH
Tel.: 01/5330466-0 oder
www.technokontakte.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS