Dienstag Pressepräsentation im Jüdischen Museum

Bürgermeister Häupl eröffnet Ausstellung "Sie werden lachen! Die Welt des Karl Farkas"

Wien, (OTS) "Sie werden lachen! Die Welt des Karl Farkas" ist der Titel der nächsten Ausstellung, die das Jüdische Museum von 4. April bis 1. Juli im Palais Eskeles zeigt. Farkas jährliche Silvestersendung im Fernsehen der Sechzigerjahre machte ihn zum Publikumsliebling einer ganzen Generation. Doch Karl Farkas war
weit mehr: Schon in den Zwanzigerjahren zeichnete sich der vielseitig Kreative als Conferencier, Autor, Schauspieler und Regisseur aus. Er prägte den Stil der Wiener Revue und schuf mit seinem kongenialen Freund und Partner Fritz Grünbaum die Doppelconference. Die Ausstellung präsentiert einen Querschnitt seines Oeuvres und zeigt auch bisher Unbekanntes: Zahlreiche
Fotos, Programmhefte, Kostümzeichnungen, Liedhefte und Ausschnitte aus Filmen, Radio- und Fernsehproduktionen lassen die Welt des
Karl Farkas wiederentstehen. Hinzu kommen persönliche Erinnerungsstücke, und in einem eigenen "Simpl-Raum" ist ein neu zusammengestelltes Video mit Ausschnitten der besten Sketsches aus einem Vierteljahrhundert Farkas-Prgrammen zu sehen.

Die Ausstellung wird bereits am 3. April um 10.30 Uhr im
Rahmen einer Pressepräsentation mit Direktor Karl Albrecht-Weinberger, den Ausstellungskuratoren Marcus G. Patka und Alfred Stalzer sowie dem Ausstellungsgestalter Alexander Kubik
vorgestellt. Susanne Korff, die letzte noch lebende Nichte von
Karl Farkas, wird anwesend sein. Die Eröffnung wird Bürgermeister Dr. Michael Häupl am selben Abend um 19 Uhr vornehmen.

o Bitte merken Sie vor:

Pressepräsentation der Ausstellung "Sie werden lachen! Die
Welt des Karl Farkas"
Zeit: Dienstag, 3. April, 10.30 Uhr
Ort: Jüdisches Museum Wien, 1., Dorotheergasse 11
(Schluss) sta/vo

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Jüdisches Museum
Alfred Stalzer
Tel.: 505 31 00
e-mail: stalzer.office@netway.at

PID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK