ots Ad hoc-Service: GfK AG <DE0005875306>

Nürnberg (ots Ad hoc-Service) - Mitteilung gemäß Paragraph 15 WpHG, übermittelt von der DGAP Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich

GfK erwirbt Custom Research Inc. in den USA Durch den hundertprozentigen Kauf des US-Unternehmens wird GfK im größten Marktforschungsmarkt der Welt aktiv.

Mit der heutigen Unterzeichnung des Kaufvertrags in Minneapolis erwarb die GfK das US-Unternehmen Custom Research Inc. (CRI). "Damit ist ein entscheidender strategischer Schritt, die GfK-Präsenz in den USA auszuweiten getan," kommentiert Dr. Klaus L. Wübbenhorst, Vorstands- vorsitzender der GfK. Schon drei Monate nach dem Börsendebut hat das Unternehmen damit ein mit dem IPO angestrebtes wesentliches Ziel realisiert, nämlich mit einer eigenen Tochtergesellschaft in den USA vertreten zu sein.

CRI beschäftigt 129 Mitarbeiter und erzielte 1998 einen Umsatz von USD 30,2 Millionen mit einem Zuwachs von 17,1 Prozent gegenüber dem Vorjahr (USD 25,8 Millionen). Neben dem Hauptsitz in Minneapolis verfügt CRI über Büros in New York und San Francisco. CRI ist auf Ad-Hoc-Forschung spezialisiert. 88 Prozent des Umsatzes von CRI stammen aus Aufträgen aus den USA. Dabei stellt die Kundenzufriedenheitsforschung mit knapp 30 Prozent einen großen Umsatzanteil. Im Jahr 1999 werden bereits acht Prozent des Geschäfts mit Online-Befragungen gemacht.

"Mit dem Erwerb von CRI ergänzt die GfK ihr internationales Agenturnetz geradezu ideal und kommt ihrem Ziel, weltweit präsent zu sein, ein gewaltiges Stück näher. Es ist ein wichtiger Schritt auf dem Weg, multinationalen Kunden der GfK, bei länderübergreifenden Studien harmonisierte Services für Marketing und Kommunikation zu bieten," so Dr. Wübbenhorst.

Die Dienstleistungen der GfK Ad Hoc Forschung, dem größten der GfK Geschäfts- felder, werden inzwischen von GfK-Unternehmen in 27 europäischen Ländern, in China und jetzt auch in den USA angeboten. Daneben unterhält die GfK seit langem ein globales Netzwerk mit ausgewählten Partnern und ist in der Lage, global harmonisierte Forschungsprojekte in über 80 Ländern zu koordinieren und zu realisieren.

"Geschäftsleitung und Mitarbeiter von CRI begrüßen den Zusammenschluß der beiden Unternehmen. Die globale Präsenz der GfK, die Qualität ihrer Dienstleistungen und Instrumente haben uns den Schritt leichtgemacht. Unsere Klienten werden vom Zugang der GfK zum globalen Forschungsmarkt sowie ihren vielseitigen und hochwertigen Services profitieren. Wir freuen uns, der GfK anzugehören," kommentiert Judy Corson, Mitbegründerin und President von CRI. Heinrich Litzenroth, ab 1. Januar 2000 als Vorstand der GfK verantwortlich für den Geschäftsbereich "Ad Hoc Forschung" dazu: "CRI ist ein erstklassiges Unter- nehmen, das sich auf die gleichen Werte beruft wie wir. Der Erwerb von CRI schafft uns eine sehr gute Plattform, unsere Dienstleistungen in den USA anzubieten."

Das 1974 von Judy Corson und Jeff Pope gegründete Unternehmen CRI hat 1996 als erstes amerikanisches Dienstleistungsunternehmen den Malcolm Baldrige National Quality Award erhalten, der an US-Unternehmen für exzellente Qualität ihrer Produkte vergeben wird. "Kundenzufriedenheit ist der Motor aller unserer Aktivitäten", erläutert Jeff Pope, "unsere Expertise liegt darin, unseren Kunden komplexe und kreative Lösungen für ihre Aufgabenstellungen zu liefern." Über die sowohl mit traditionellen Instrumenten, wie über das Internet durchgeführte Ad-Hoc-Studien hinaus, ist CRI auf Database-Marketing-basierte Segmentationen, Produktentwicklung, und Modelling spezialisiert.

Die GfK Gruppe, weltweit eines der führenden Marktforschungsunternehmen, rechnet 1999 in den vier Geschäftsfeldern 'Consumer Tracking', 'Non-Food Tracking', 'Medien' und 'Ad Hoc Forschung' mit einer Gesamtleistung von über 700 Millionen DM (1998:
621 Millionen DM). Das Unternehmen umfaßt neben fünfzehn deutschen Tochterunternehmen in Nürnberg und Frankfurt am Main weltweit 90 Unternehmen und Beteiligungen in 42 Ländern. Von den etwa 3.650 Beschäftigten arbeiten knapp 1.300 in Deutschland. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.gfk.de.

GfK AG, Public Affairs and Communications Dr. Ulrike Schöneberg Nordwestring 101, 90319 Nürnberg Tel.: (0911) 395-2645/4141/4142/4143 Fax: (0911) 395-4041 e-mail: public.affairs@gfk.de

Ende der Mitteilung

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/OTS AD HOC-SERVI