HEINZ FISCHER: START FÜR ENTSCHÄDIGUNGSAUSZAHLUNGEN IST GEGLÜCKT Erste Auszahlungen an Personen der Jahrgänge 1904, 1910 und 1913

Wien (PK) - "Ich bin stolz darauf, daß wir pünktlich zu Monatsbeginn mit den Auszahlungen der durch Bundesgesetz festgelegten Pauschalentschädigungen für arisierte Wohnungen und enteigneten Hausrat durch den österreichischen Nationalfonds beginnen konnten, sagte heute Nationalratspräsident Heinz Fischer in seiner Eigenschaft als Vorsitzender des Kuratoriums des Nationalfonds.

"Die erste Auszahlung wird Herr Herbert Anderson aus Großbritannien, geboren im April 1913, erhalten. Die zweite Auszahlung geht an Frau Eugene Bauer aus New York, geboren im Juni 1904, und die dritte Auszahlung an Frau Ernestine Brande aus Wien, geboren im September 1910. Insgesamt haben wir in einer Arbeitssitzung 60 Anträge bearbeitet und entschieden", sagte Fischer. Die Pauschalsumme pro Antragsteller beträgt 7.000,- Dollar, das entspricht einem Gegenwert von etwa 105.000,- ÖS. Insgesamt wird mit rund 21.000 Antragsberechtigten aus der ganzen Welt gerechnet, von denen ein rundes Viertel auf Österreich entfallen dürfte. Die finanzielle Grundlage für die Auszahlung sei gesichert, weil die Bundesregierung in der vergangenen Woche den Betrag von 150 Millionen Dollar dem Nationalfonds bereits überwiesen hat, sagte der Nationalratspräsident.

"Wir werden im Nationalfonds bemüht sein, die Auszahlungen nach Möglichkeit innerhalb von etwa 12 Monaten durchzuführen, um auf das hohe Alter vieler Anspruchsberechtigter Bedacht zu nehmen. Vor allem aber wollen wir auf diese Arbeit, die dem Nationalfonds durch ein am 28. Februar 2001 in Kraft getretenes Bundesgesetz übertragen wurde, mit Fingerspitzengefühl und Sensibilität und so unbürokratisch wie möglich durchführen", schloß Fischer. (Schluss)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Eine Aussendung der Parlamentskorrespondenz
Tel. +43 1 40110/2272, Fax. +43 1 40110/2640
e-Mail: pk@parlament.gv.at, Internet: http://www.parlament.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPA/01