Francesca Patane singt Lady Macbeth an der Wiener Staatsoper

Wien (OTS) - Francesca Patane übernimmt für die erkrankte Mara Zampieri die Lady Macbeth in Verdis MACBETH am 4. und 9. April 2001 an der Wiener Staatsoper. Die junge Künstlerin ist die Tochter von Giuseppe Patane, der von 1962 bis 1983 am Haus am Ring regelmäßig dirigierte.

Francesca Patane ist bisher in Italien (Macerata, Rom, Triest, Reggio Emilia, Torre del Lago), an der Deutschen Oper Berlin und in Stuttgart aufgetreten und wird am 4. April zum ersten Mal an der Wiener Staatsoper zu hören sein.

Unter der Leitung von Michael Halasz singen Franz Grundheber den Macbeth, Keith Ikaia-Purdy den Macduff und Dan Paul Dumitrecu den Banquo. Restkarten sind an den Kassen der Wiener Staatsoper erhältlich. (Schluß)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressebüro
Mag. Irina Kubadinow
Tel.: (01) 514 44 / 2309
Fax: (01) 514 44 / 2980
email: irina.kubadinow@wiener-staatsoper.at
http://www.wiener-staatsoper.at

Wiener Staatsoper

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | STO/OTS