ÖH Uni Wien wirbt für Bildungsvolksbegehren

Wien (OTS) - Unterstützungsfrist für die Einleitung des Volksbegehren gegen Studiengebühren läuft bis 20. April
Mit dem "Volksbegehrens für eine Bildungsoffensive und
gegen die Einführung von Studiengebühren" sucht die Hochschülerschaft Unterstützung bei der gesamten österreichischen Bevölkerung. Die Eintragungsfrist für das Volksbegehren soll im kommenden Herbst laufen.
Derzeit werden Unterstützungsunterschriften für den Start der Initiative gesammelt. Listen liegen bis zum 20.April in allen österreichischen Gemeindeämtern auf. "Wir ersuchen alle Studierenden, die Möglichkeit der Unterstützung auch während der Osterferien am Gemeindeamt des Hauptwohnsitzes zu nutze", erklärt Angelika Obermayr, Vorsitzende der ÖH Uni Wien.
Ein zusätzliches "Ausnahme-Service" bietet die ÖH Uni Wien für Studierende, die ihren weiter entfernten Hauptwohnsitz bis zum Unterstützungsende nicht mehr aufsuchen können: An mehreren Universitätsstandorten kann im Lauf dieser Woche die Unterschrift vor einem Notar geleistet werden. Die Postsendungskosten für das Weiterleiten der beglaubigten Unterschriften per Einschreiben an die einzelnen Zielgemeinden werden von der ÖH übernommen. Anwesenheiten des ÖH-Notars zur Unterstützung des Bildungsvolksbegehrens:

Mo. 02. April: Medizin (Institut für Anatomie: 1090 Wien, Währinger

Straße 13): 09 - 12 Uhr
Di. 03. April: Betriebswirtschaftliches Zentrum (BWZ: 1210 Wien,

Brünner Strasse 72): 09 - 12 Uhr
Di. 03. April: Juridicum (1010 Wien, Schottenbastei 10): 09 - 12 Uhr Mi. 04. April: Uni Wien-Hauptgebäude, Aula (1010 Wien, Dr.Karl

Lueger-Ring 1): 09 - 12 Uhr
Do.05. April: Uni Wien-Hauptgebäude, "Audimaxgang" (1010 Wien,

Dr.Karl Lueger-Ring 1): 14 - 17 Uhr

Informationen zum Volksbegehren sind auch unter www.oeh.univie.ac.at abrufbar und im Beratungszentrum der ÖH Uni Wien (Tel. 01-4277-19501) erhältlich.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressesprecherin Martina Mayrwöger
Tel.: 0676/603 88 45Hochschülerschaft an der Universität Wien

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NHO/NHO