Um bäuerliche Produkte besser zu vermarkten

Gemeinschaftsprojekt in Mistelbach gestartet

Mistelbach (NLK) - Die Vermarktung naturnaher heimischer Lebensmittel aus der Region ist das erklärte Ziel des Gemeinschaftsprojektes "BauernArnt", das gestern in der Landwirtschaftlichen Fachschule in Mistelbach offiziell gestartet wurde. Die symbolische Schlüsselübergabe erfolgte durch den Präsidenten der NÖ-Landeslandwirtschaftskammer, Rudolf Schwarzböck, und Agrarlandesrat Dipl.Ing. Josef Plank. Sie sehen in diesem Gemeinschaftsprojekt einen wichtigen Schritt, die regionale Wertschöfpung zu nutzen, die Direktvermarktung zu forcieren und das Vertrauen der Konsumenten in heimische Lebensmittel zu stärken. Mit diesem Vermarktungsprojekt wird den Schülern der Fachschule auch die Möglichkeit geboten, praxisnahes Agrarmarketing kennenzulernen.

Projektbetreiber sind rund 70 Landwirte aus der Region sowie die Landwirtschaftliche Fachschule, die sich zum Verein "Aktion Landentwicklung Mistelbach" zusammengeschlossen haben. Gemeinsam mit der Agrar Plus haben sie auf dem Areal der Schule einen Bauernladen, einen Gemeinschaftsheurigen und einen Fleischverarbeitungsbereich eingerichtet. Im Bauernladen werden durchwegs naturnahe Lebensmittel angeboten, er wird von 30 Bauern aus der Region beliefert. Den Heurigenbetrieb haben zehn Weinbauern übernommen. Die neu geschaffenen Räume für die Fleischverarbeitung bieten schließlich allen Landwirten die Möglichkeit, hier ihre Produkte unter optimalen Bedingungen zu verarbeiten. Auch für die jüngsten Besucher wurde in Form eines Streichelzoos, einer Spielecke etc. vorgesorgt.

Tel.: NLK
Tel.: 0676 941 04 05

(Schluss)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK