Gesundheit: Österreich unterstützt osteuropäische Länder

Ministertreffen in Tirol - Kandidaten EU-reif machen

Going, 2001-03-31 (BMSG) - Bei dem heute zu Ende gehenden Ministergipfel in Going/Tirol, bei dem 11 Delegationen aus EU-beitrittswilligen Ländern teilgenommen haben, einigte man sich unter Leitung von FP-Staatssekretär Univ. Prof. Dr. Reinhart Waneck, in Zukunft verstärkt zusammenzuarbeiten. "Es ist wichtig die beitrittswilligen Länder EU-fit zu machen. Österreich stellt dabei know-how zur Verfügung." *****

Ziel der Konferenz war es, den EU-Beitrittskandidaten eine Plattform zu bieten, auf der sie ihre Situation des Gesundheitswesens darlegen können. Österreich werde diese Erfahrungen bei der EU einbringen, versprach Waneck. Sowohl auf Österreichischer Seite, als auch seitens der EU-Beitrittskandidaten wird die verstärkte Zusammenarbeit auf den Gebieten Gentechnik, Tierseuchen, Gesundheitsprävention, Epidemiologie, Medizinprodukte, Gesundheitssystemvergleiche, Blut- und Blutprodukte, Organe und Gewebe, Lebensmittelsicherheit und Gesundheitsrisken angestrebt.

Prioritär sei die Problematik der Preisentwicklungen bei Arzneimittel, sowie die Vorgangsweise bei unterschiedlichen Medikamentenzulassungen, so Waneck. Polen strich in diesem Zusammenhang eine gemeinsame Veranstaltung mit der WHO mit dem Thema "Drug Policy", die im Juni 2001 in Polen stattfinden wird hervor.

Die teilnehmenden Minister und Staatssekretäre kamen überein, im Interesse der Gesundheitssysteme Kommunikations- und Informationsaustausch zu "Topical Problems" über Ländergrenzen hinweg weiter zu verstärken und die Zusammenarbeit im Gesundheitsbereich multilateral und regelmäßig zu vertiefen, um auf Basis von Expertenmeinungen politische Entscheidungen umsetzen zu können, berichtete Waneck abschließend und lud die Teilnehmer zu einer Folgekonferenz zum Thema "Arzneimittel", nach Wien ein. (Schluß) mg nnn bxf

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

soziale Sicherheit und Generationen
Martin Glier
Tel.: (01) 711 00/4619

BMSG - Bundesministerium für

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGE/NGE