Buchleitner: Wechsel zur richtigen Zeit

Bilanz über Regierungstätigkeit bei Abschiedsrede am Parteitag in Bergheim

Wien (SK) "Es ist der Wechsel zur richtigen Zeit. Ich übergebe die Partei in junge Hände. Und ich bin stolz auf die Funktionäre und Mitarbeiter dieser starken Bewegung. Gabi Burgstaller ist meine würdige Nachfolgerin", sagte heute, Samstag, der scheidende Landesparteivorsitzende der Salzburger SPÖ, LHStv. Gerhard Buchleitner beim 38. Ordentlichen Landesparteitag der Sozialdemokraten in Bergheim bei Salzburg. ****

Buchleitner, mehr als 20 Jahre in Regierungsfunktion in Stadt und Land Salzburg, zog bei seiner Abschiedsrede vor den Delegierten Bilanz über die Schwerpunkte seiner Arbeit. Ein modernes Pflegegesetz, ein neues, zukunftsweisendes Jugendgesetz, das er als Meilenstein für Salzburg und als beispielgebend für Österreich bezeichnete, sind die Höhepunkte. Richtungsweisend sei Salzburg auch aufgrund seines Altenheim-Konzepts, so Buchleitner weiter. In vielen Gemeinden des Landes gebe es heute kleine, dezentrale Altenheime mit integrierten Pflegebetten. Auch ein Erfolg der Ära des Sozialreferenten Buchleitner. Die Liste wäre noch lang.

Besonderes Augenmerk legte Gerhard Buchleitner - sowohl in seiner Ressortarbeit als auch in der Salzburger SPÖ - auf die Förderung der Jugend. Mit Gabi Burgstaller gelinge dieser Umbau und die weitere Öffnung der Sozialdemokratie in Salzburg für viele neue, interessierte Menschen, so der scheidende SP-Vorsitzende. "Wir setzen unseren erfolgreichen Weg, der sich auch bei den Wahlen 1999 in Stadt und Land gezeigt hat, konsequent fort. Wir sind mit unserer Politik und unseren Initiativen bei den Menschen. Das reicht vom Einsatz Othmar Raus gegen überhöhte Bankzinsen bis zum Einsatz für ein Volksbegehren gegen den Ausverkauf von Wald und Wasser", bekräftigte Buchleitner.

Für die Zukunft blicke er optimistisch nach vorne. "Wer den Gipfel erreichen will, darf nicht auf der Stelle treten. Schaut´s bergauf, dort oben ist das Ziel", gab Buchleitner Gabi Burgstaller und ihrem Team mit auf den Weg und sprach seinen "Freunden und Weggefährten" Othmar Raus, Walter Thaler und Stefan Prähauser stellvertretend für alle seinen Dank und seine Anerkennung aus. (Schluss) ns/mm

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: 01/53427-275

Pressedienst der SPÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK/NSK