FORMAT: Neue Chance für Salzburger "Guggenheim-Museum"

KHM-Direktor Wilfried Seipel übernimmt "Federführung"

Wien (OTS) - Wilfried Seipel, Direktor des Kunsthistorischen Museums, und Architekt Hans Hollein bestätigen gegenüber FORMAT einen neuen Vorstoß in Richtung Hollein-Museum im Salzburger Mönchsberg. Damit sind die Chancen, daß dieses über ein Jahrzehnt lang "zerredete" Prestigeprojekt nun doch gebaut wird, realistischer denn je.

Hollein zu FORMAT: "Ende April werden wir mit dem Updating der Machbarkeitsstudie fertig sein. Darin geht es auch um mögliche Synergieeffekte mit dem 'Museum am Berg', das Landeshauptmann Franz Schausberger unterstützt. Im Mai werden wir das adaptierte Konzept dann unter Dach und Fach haben."

Und Hollein verrät: "Wir wünschen uns, daß Wilfried Seipel neben seiner Wiener Tätigkeit die Federführung in Salzburg übernimmt. Wobei wir natürlich berücksichtigen wollen, daß er sich eher ein 'Kulturzentrum' im Berg als noch ein weiteres Salzburger Museum vorstellen kann."

Wilfried Seipel, dessen Kunsthistorisches Museum mit dem New Yorker Guggenheim und der Petersburger Eremitage jüngst eine dauerhafte Kooperation besiegelt hat, präzisiert gegenüber FORMAT:
"In den letzten Diskussionen rund um das Salzburger 'Museum im Berg' beging man einen kardinalen Fehler - man knüpfte an den Planungsstand von vor zehn Jahren an. Aber man kann ein totes Kind nicht zum Leben erwecken. Das heißt, man muß dem Projekt jetzt eine neue Zielsetzung geben."

Und Seipel, der darauf wert legt, daß nun alle drei Kooperationspartner - KHM, Guggenheim und Eremitage - die Ansprechpartner in Sachen Salzburg sind -, präzisiert: "Man sollte nicht von einem 'Museum' reden - das wäre der falsche Begriff, weil wir ja keine Sammlungen zur Verfügung haben -, sondern von einem 'Kulturzentrum' mit Wechselausstellungen und eventuell auch Konzert-und Tanzmöglichkeiten. Ich bin ganz sicher, daß Hans Hollein in der Lage ist, das Erscheinungsbild seines 'Museums im Fels' dahingehend hervorragend zu adaptieren."

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

FORMAT
Tel.: 21755 4128

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMT/OTS