Ehrungen für kulturelle Verdienste

Karl Michael Danzinger und Hilli Reschl vom "Seniorenclub" ausgezeichnet

Wien, (OTS) Kulturstadtrat Peter Marboe überreichte am Donnerstag im Wiener Rathaus Prof. Karl Michael Danzinger und Hildegard Reschl, beide langjährige "Aushängeschilder" der Fernsehsendung Seniorenclub Silberne Ehrenzeichen für Verdienste
um das Land Wien. Weiters erhielt Prof. Rudolf Resch die Ehrenmedaille der Bundeshauptstadt Wien in Gold und Kurt Schaffer das Goldene Verdienstzeichen des Landes Wien. Im Namen des Herrn Bundespräsidenten überreichte Stadtrat Marboe Oberamtsrat i.R. Josef König das Dekret zum Berufstitel "Professor". Marboe
betonte, es seien Menschen wie die Ausgezeichneten, die der Kulturstadt Wien ihr Profil und ihre Vielfalt geben würden.****

Prof. Karl Michael Danzinger und Hildegard Reschl prägten von 1969 bis 2000 die beliebte Sendung "Seniorenclub".

Prof. Danzinger war am Klavier das musikalische Wahrzeichen dieser Sendung und begleitete unzählige Künstler bei ihren Darbietungen. Auch außerhalb des Seniorenclubs war und ist Prof. Danzinger einer der gefragtesten und beliebtesten Musiker Wiens.

Hildegard Reschl zählte als Frau Anni im Seniorenclub gemeinsam mit ihrem Partner Alfred Böhm zu den beliebtesten Fernsehdarstellern und für viele Menschen wurde sie damit über die Sendung fast zum Familienmitglied. Als Operettensängerin, Theaterschauspielerin und in Fernsehstücken hat sie auch sonst
eine bemerkenswerte Karriere gemacht.

Prof. Rudolf Resch hat in vielfacher Weise zum Profil der Musikstadt Wien beigetragen. Er war Solist im Rundfunkchor, im Staatsopernchor, wo er mit solistischer Tätigkeit auch in verschiedenen Opern hervorgetreten ist, im Ensemble der Hofmusikkapelle und Vorstand der Konzertvereinigung Wiener Staatsopernchor und hat mit zahlreichen großen Dirigenten zusammengearbeitet. Mit der Organisation von Weihnachtsfeiern mit Künstlern in Wiener Spitälern hat er eine große caritative Tat gesetzt.

Der Musik hat auch Kurt Schaffer sein Leben verschrieben. Mit Tanzmusik und Wiener Musik ist er dem Publikum zum Begriff
geworden, in zahlreichen populären Fernsehsendungen wie "Guten Abend Wien", "Seniorenclub", "Volksmusik aus Österreich" und
"Licht ins Dunkel" hat er auch dieses Medium für sich erobert.

Oberamtsrat Josef König hat sich in vielfacher Weise in das Wiener Kulturleben, insbesonders in die Bezirkskultur der Leopoldstadt verdient gemacht. Mit der Arbeit für das Bezirksmuseum, dass er seit 1996 leitet, mit der Mitarbeit in zahlreichen Kulturvereinen, in der Gebietsbetreuung Karmeliterviertel und im Rahmen der Bezirksfestwochen sowie als Autor heimatkundlicher Publikationen hat er dazu beigetragen, den Menschen Kultur nahe zu bringen.

An der Feier nahmen auch Landtagspräsidentin Erika Stubenvoll und Kulturstadtrat a.D. Franz Mrkvicka teil. (Schluss)
gab/vo

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Dr. Martin Gabriel
Tel.: 4000/81 854
e-mail: gab@gku.magwien.gv.at

PID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK