Kerim: Reformkurs ist der einzige Weg nach Europa!

Der Außenminister der Republik Mazedonien Dr. Srgjan Kerim im Club IW

Wien(PWK243) "Jetzt, als die Region endlich eine neue Seite in seiner Geschichte aufgeschlagen hat, als sie beschlossen hat, die Kriege und Änderung der Grenzen hinter sich zu lassen, kommen die extremistischen Anfälle in Mazedonien als ein letzter Versuch, unter all dem ein Fragezeichen zu setzen." Der Außenminister der Republik Mazedonien, Dr. Srgjan Kerim, referierte im Club Internationale Wirtschaft in der Wirtschaftskammer Österreich im Beisein von GSV Egon Winkler über die aktuelle politische und wirtschaftliche Lage der Republik Mazedonien.

Kerim betonte den Willen der Mazedonischen Regierung, trotz aller Schwierigkeiten am Reformkurs festzuhalten. Kerim: "Wir sind uns im Klaren, dass dies der einzige Weg ist, der uns nach Europa führen wird, nämlich der Reformkurs, die Demokratie, die Rechtsstaatlichkeit, die Menschen- und Minderheitenrechte nach dem europäischen Beispiel und die Bürgergesellschaft."

Außenminister Kerim betonte die gute Zusammenarbeit mit Österreich. Im Jahr 2000 betrug der Export der Republik Mazedonien nach Österreich 12,2 Millionen Euro und der Import aus Österreich 46,3 Millionen Euro. Was den gesamten Warenaustausch der Republik Mazedonien mit der Welt angeht, beteiligt sich Österreich mit 1,6%, die EU mit 3,7%.

Für Kerim hat Mazedonien gerade aus wirtschaftlicher Sicht gesehen Bedarf an Öffnung und Zusammenarbeit mit der Region und mit Europa. Deswegen sind radikale Schritte vorgenommen worden, die eine stabile makroökonomische Lage mit einer niedrigen Inflationsrate und einem stabilen Wechselkurs beinhalten. So hatte im Jahr 2000 das BIP einen Zuwachs von über 5% und die Inflationsrate betrug 2,8%.

Als Ziel formulierte der mazedonische Außenminister die Steigerung der ausländischen Direktinvestitionen. So z.B. die Erleichterung des Prozesses zur Gründung von ausländischen Unternehmen, Betonung der Sicherheit der Investoren, Stärkung des Bankwesens, Verbesserung der Organisation auf der Börse und des Sicherheitssystems des ausländischen Kapitals.

Abschließend appellierte Kerim an die anwesenden Vertreter der österreichischen Wirtschaft, an den Aktivitäten teilzunehmen, die zur vollständigen Umwandlung der Region in eine stabile und attraktive europäische Region führen soll. (MW)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Presseabteilung
Tel.: (01) 50105-4462
Fax: (01) 50105-263
e-mail: presse@wko.at
http://www.wko.at/Presse

Wirtschaftskammer Österreich

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK/PWK