KORREKTUR zu OTS0162

Bericht zur Jahres-Pressekonferenz - das Geschäftsjahr 2000 im Überblick:

Wien (OTS) - Der Titel muss wie folgt ergänzt werden:

ZÜRICH KOSMOS Bilanzkonferenz 29.3.2001

Utl.: Bericht zur Jahres-Pressekonferenz - das Geschäftsjahr 2000 im Überblick:

Wien (OTS) -
* Deutliche Steigerung des EGT auf 172 Mio. (12,5 Mio. Euro)
- Schaden-/Unfallgeschäft wächst um 1,3% trotz selektiver Riskenzeichnung
- Bestandszuwachs in der Lebensversicherung um 10%
- Gesamtkosten im Schaden-/Unfall- und Lebensversicherungsbereich um 3,1% gesenkt
- Nettofinanzerträge um 5,9% gewachsen
- Jahresgewinn auf 43,1 Mio. ATS (3,13 Mio. Euro) gestiegen
* Sensationelles Ergebnis im Investmentfonds-Verkauf: Volumen vervierfacht
* E-Commerce wird ausgebaut
* Zur dzt. Diskussion "Abfertigung Neu":
Gleiche Marktchancen für Lebensversicherer gefordert

Generaldirektor Franz Wipfli informiert über die Ergebnisse im Geschäftsjahr 2000: Unter schwierigen Marktbedingungen konnte eine Verbesserung des versicherungstechnischen Ergebnisses erzielt werden:
"Im Schaden-/Unfallgeschäft erzielten wir eine Steigerung der verrechneten Bruttoprämie um 1,3% auf 2.293 Mio. ATS (166,6 Mio. Euro). Dieser Prämienzuwachs ist insofern beachtlich, als dringend erforderliche Sanierungsmassnahmen durchgeführt und neue Risken sehr selektiv gezeichnet wurden", informiert Franz Wipfli.

In der Lebensversicherung erhöhte sich der Bestand um rund 10% auf 20,6 Mrd. ATS (1,497 Mrd. Euro), der Prämienzuwachs betrug 2,6%. Insgesamt wurden Prämien in Höhe von 834 Mio. ATS (60,6 Mio. Euro) eingenommen: Im Einmalerlagsgeschäft blieb das Prämienniveau konstant, in Verträgen mit laufender Prämienzahlung konnten die Prämien um 4% gesteigert werden.

Über allen Erwartungen lag das Fondsgeschäft. Nach 237 Mio. ATS (17,2 Mio. Euro) im Jahr 1999 konnte im Vorjahr der Verkauf vervierfacht werden: mit 946 Mio. ATS (68,7 Mio. Euro) hat das Fondsvolumen das Prämienniveau der Lebensversicherung bereits übertroffen.

"Unsere Aufwendungen für Schaden-/Unfall-Versicherungsfälle haben sich gegenüber dem Vorjahr deutlich reduziert - obwohl die direkten Zahlungen etwa 18% über 1999 lagen," erläutert Franz Wipfli. Der überwiegende Teil dieser Zahlungen betraf Fälle des Vorjahres, für die ausreichend vorgesorgt war. Die Steigerung der Zahlungen aus dem Rechnungsjahr sind primär den außerordentlichen Hagelschäden zuzurechnen. Unsere Sanierungserfolge zeigen sich vor allem in einem Rückgang der offenen Fälle und den dafür zurückgestellten Schadenreserven. - Ein wesentlicher Sanierungsbedarf besteht weiterhin in der Kaskosparte, in der ein Schadensatz von 105% verzeichnet werden musste.

Das erklärte Ziel, den Kostensatz weiter zu verbessern und die Effizienz im Vertrieb zu erhöhen, wurde im vergangenen Jahr erfolgreich fortgesetzt. Die Kosten für den gesamten Versicherungsbetrieb konnten um 3,1% gesenkt werden.

Der Gesamtbestand an Vermögensanlagen zu Buchwerten erhöhte sich im abgelaufenen Geschäftsjahr um 3,1 % auf 11,8 Mrd. ATS (855 Mio. Euro). Finanzchef Rudolf Kraft weist darauf hin, dass der Wertschriftenbestand der Zürich Kosmos weiterhin zum strengen Niederstwertprinzip bewertet ist.

Entsprechend den negativen Entwicklungen an den Finanz- und Aktienmärkten sind vor allem die außerordentlichen Erträge deutlich hinter den Vorjahren zurückgeblieben. Gesteigert werden konnten die laufenden Erträge aus unserem Liegenschaftsbereich, die Nettofinanzerträge stiegen insgesamt um 5,9% auf 795 Mio. ATS (57,8 Mio. Euro).

Steigerung von EGT und Gewinn

Eine Vielzahl von Massnahmen führte zu einem deutlich verbesserten Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit (EGT) von 172 Mio. ATS (12,5 Mio. Euro) gegenüber 23,1 Mio. ATS (1,68 Mio. Euro) im Vorjahr. - Nach Nettozuführungen zu Rücklagen von 123 Mio. ATS (8,9 Mio. Euro) und Ertragssteuern von 5,2 Mio. ATS (0,38 Mio. Euro) erhöht sich der Jahresgewinn um 5,6 Mio. ATS (0,41 Mio. Euro) auf 43,1 Mio. ATS (3,13 Mio. Euro).

Das positive Ergebnis darf nicht darüber hinwegtäuschen, dass in einigen Sparten nach wie vor Sanierungsmassnahmen notwendig sind, insbesondere in den Kfz-Sparten. Die in den ersten drei Monaten 2001 sichtbaren Entwicklungen auf den Aktienmärkten zeigen eine zunehmende Volatilität. Außerordentliche Finanzerträge wie in den vergangenen Jahren sind in diesem Ausmaß zukünftig nicht zu erwarten. Um so wichtiger erscheint eine weitere Verbesserung unseres Kerngeschäftes.

"Abfertigung Neu": Gleiche Marktchancen gefordert

Zur angelaufenen Diskussion bezüglich Abfertigungsversicherung ("Abfertigung Neu") stehen wir auf dem Standpunkt, dass den Lebensversicherungen vom Gesetzgeber die gleichen Marktchancen einzuräumen sind wie den Pensionskassen.

www.zuerichkosmos.at: Beste österreichische Website

Wie angekündigt, wurden die Leistungen im Internet deutlich ausgebaut: Auf mehr als 800 Seiten werden Privat- und Firmenkunden zahlreiche Informations- und Serviceleistungen angeboten. So sind beispielsweise Informationsunterlagen und Bedingungen für Konsumenten - wie vom VKI gefordert - als Download verfügbar.

Zahlreiche Untersuchungen haben den Internetauftritt von Zürich Kosmos positiv bewertet: u.a. "Beste Österr. Website", "Beste Versicherungs-Website Österreichs", "Website des Monats/der Woche" sind ein Beweis für den Erfolg der Maßnahmen. Bei einer Internet-Untersuchung von Mummert + Partner, gemeinsam mit der Fachhochschule Münster durchgeführt, gewertet wurden über 30.000 Einzelkriterien, wurde die Website von Zürich Kosmos als einziges österreichisches Unternehmen unter die Top Ten gereiht. ÄDetails unter www.zuerichkosmos.at/service/service/aktuellesmummert.php3 Ü

E-Commerce: Weiterer Ausbau

Im Bereich Privatkunden können nach der Kfz-Versicherung auch folgende Sparten online abgeschlossen werden: Lebensversicherung mit Einmalzahlung, Haushaltsversicherung, die Sparten Unfall- und Rechtsschutzversicherung folgen noch in diesem Jahr. Verstärkt wird darüber hinaus die Zusammenarbeit mit Betreibern von stark frequentierten Websites.

Neue Lösungen auch für Klein- und Mittelbetriebe, die zahlreiche zusätzliche Leistungen zum Thema Sicherheit zur Verfügung stellen, können via Internet abgerufen werden:

- Beispielsweise helfen Notfallplanung, Sicherheitstipps und Checklisten Gefahren rechtzeitig zu erkennen, zu vermeiden und Risken zu übertragen.

- Über renommierte Partnerfirmen können u.a. Feuerlöschübungen, Unternehmensberatungen, Fahrsicherheitstraining, Infrarot-Thermografie uvm. unter www.sicherheitsnetz.at abgerufen werden.

Aktuelle Fotos dieser Pressekonferenz (als Download) ab etwa 12:00 Uhr unter: www.zuerichkosmos.at/presse

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

www.zuerichkosmos.at
Zürich Kosmos Öffentlichkeitsarbeit
Klaus Kotek (klaus.kotek@zurich.com)
Telefon: (01) 501 25 - 1680 DW (Fax: -1681 DW)

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS