Kuntzl: Böhmdorfer versteckt sich hinter Amtsverschwiegenheit

Wien (SK) "Der Justizminister ist heute aufgefordert worden, sich in der Spitzelaffäre zu Wort zu melden, Böhmdorfer hat sich aber hinter der Amtsverschwiegenheit versteckt", kommentierte SPÖ-Bundesgeschäftsführerin Andrea Kuntzl am Mittwoch im Nationalrat die Beantwortung der Dringlichen Anfrage der SPÖ zur Spitzelaffäre durch den Justizminister. Von diesem sei zu einem Untersuchungsausschuss in der Spitzelaffäre stets nur zu hören, dass es dafür zu früh sei. Kuntzl ist sich aber sicher: "Es wird noch mehrere Debatten zu dieser Causa geben - die Wahrheit wird aber Stück für Stück ans Tageslicht kommen." Von der ÖVP zeigt sie sich "enttäuscht", denn diese habe sich in der heutigen Debatte nur auf die Frage kapriziert, ob Untersuchungsrichter Erdei denn nun versetzt worden sei oder nicht. "Dass hier jedoch einem unbequemen Richter der Fall entzogen werden soll, das verteidigt die ÖVP mit Enthusiasmus." **** (Schluss) re

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 53427-275
http://www.spoe.at

Pressedienst der SPÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK/SPK