SPW zu Haiders Wahlarithmetik: Wiener FPÖ entwickelt sich zur politischen Randgruppe

Wien (SPW) Der Pressedienst der SPÖ Wien erlaubt sich die Wahlarithmetik des Altspitzenkandidaten der Wiener FPÖ ein bisschen weiterzuführen: So haben laut der Haider-Formel von den knapp 1,1 Millionen Wahlberechtigten in Wien 87 Prozent die Wiener FPÖ mit deren wahl-weise auswechselbaren Konterfeis Haider - Partik-Pablé abgewählt. Dieser geringe Zuspruch lässt die Vermutung aufkommen, hier entstehe vielleicht gar eine Splittergruppe namens FFPÖ, die Fundamentalistische Freiheitliche Partei Österreich.....(Schluss) sl

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 53 427-235

Pressedienst der SPÖ-Wien

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DSW/DSW