Appell von Brix an Riess-Passer vor Israel-Spiel: Distanzieren Sie Sich vom Antisemitismus Haiders

Brix: Westenthaler und FPÖ verzerren Fußballmeisterschaft =

Wien (SK) "Bei der Schi-WM in St.Anton waren Sie Stammgast und betonten, Ihr Engagement für den Sport, wenn Sie aber Ihrem Ruf als Sportministerin gerecht werden wollen, dann entschuldigen Sie sich heute noch vor dem Ländermatch gegen Israel für die antisemitischen Äußerungen Jörg Haiders in Ried!". Diesen Appell richtete SPÖ-Abgeordneter Otmar Brix heute im Parlament in einer äußerst emotionalen Rede an die Vizekanzlerin und Sportministerin.

Heute Abend findet das Fußball-WM-Qualifikationsspiel gegen Israel statt. "Wenn Ihnen an der Zusammenführung zweier Nationen, noch dazu mit Israel, das soviel Leid erfahren musste, etwas liegt, dann entschuldigen Sie sich." Brix kritisierte auch die Ausländerregelungen im Breitensport massiv: "Die ausländischen Jugendlichen, die bei unseren Vereinen trainieren, dürfen ab 18 Jahren nicht mehr an den Kampfmannschaften teilnehmen, was die FPÖ unterstützt. Bei der FPÖ ist aber Ausländer nicht Ausländer: Bei Sturm Graz, wo Peter Westenthaler gerne in der ersten Reihe sitzt, wird ein polnischer Torwart sofort eingebürgert, wenn man es will, womit auch die Meisterschaft verzerrt wird." ****

Bezüglich der von der FPÖ thematisierten Drogendebatte meinte Brix, dass nur von Drogenbekämpfung zu reden zu wenig sei. Die SPÖ hingegen habe mit dem Anti-Doping-Labor in Seibersdorf einen wichtigen Schritt getan. Zu der Diskussion über die politische Kontrolle von Sportverbänden sagte der Abgeordnete: "Die Fachverbände suchen sich ihre Funktionäre selber aus, sie brauchen sich von der Politik nicht 'dreinreden' lassen." (Schluss) re

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 53427-275
http://www.spoe.at

Pressedienst der SPÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK/SPK