Fallent: EU-Programme in Österreich nicht zu Tode verwalten

"Beim nun genehmigten LEADER+ Programm müssen Fehler der vergangenen Programmperiode vermieden werden"

Wien, 2001-03-28 (fpd) - Der freiheitliche Umweltsprecher Abg. Ing. Gerhard Fallent bezeichnete heute die Genehmigung des "LEADER+ Programm Österreich" für die Strukturfondsperiode 2000 - 2006 als "sehr positiv".

"Die LEADER-Regionen haben sich bemüht, wohldurchdachte und umsetzungsorientierte Programme im Sinne einer zukunftsfähigen, ländlichen Entwicklung zu erstellen", erklärte Fallent. "Es gilt aber, aus den Fehlern der Programmperiode LEADER II zu lernen", so der Umweltsprecher weiter. "So ist es nicht gelungen, die Kofinanzierung durch Bund und Länder zeitgerecht zur Verfügung zu stellen und Projektgenehmigungen rasch und unbürokratisch zu erteilen. Dies führte zu hohen Risken, Umsetzungsdefiziten und hohen Vorfinanzierungskosten für die Projektträger", kritisierte der Abgeordnete.

"Wir Freiheitliche - insbesondere Marès Rossmann als in Teilbereichen zuständige Staatssekretärin - sind Garant dafür, daß es in dieser Programmperiode in unseren Bereichen zu keinen Uneinigkeiten bei der Kofinanzierung durch Bund und Länder kommt. Seitens des Ressorts wird es auch jene Hilfestellung und Beratung für Projektträger geben, um Verzögerungen, Risken und Vorfinanzierungskosten zu vermeiden. Unser gemeinsames Ziel ist es, für eine faire und rasche Abwicklung der Projekte im Sinne der Richtlinien zu sorgen", betonte Fallent.

Der Umweltsprecher appellierte außerdem an alle Behörden und Abteilungen außerhalb des Staatssekretariats für Tourismus, die mit der Abwicklung betraut sind, eine ebenfalls vollinhaltliche, faire und unbürokratische Durchführung zu gewährleisten, damit es in dieser Periode gelingt, die von der EU zur Verfügung gestellten Mittel voll auszunutzen. (Schluß)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 40 110 /5491

Freiheitliches Pressereferat

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFC/NFC