Kräuter fordert Freigabe der Forstwege für Radfahrer

Wien (SK) "Die Steuerzahler dürfen für die Errichtung der Forstwege wohl mitbezahlen, benützen dürfen sie sie aber nicht", sprach sich SPÖ-Freizeitsprecher Günther Kräuter im Rahmen der Debatte über den Sportbericht 1999 am Mittwoch im Parlament aufs Neue für die Freigabe der Forstwege für Radfahrer aus. Es sei geradezu "absurd", so Kräuter, dass Lastwägen bis zu 3,5 t die Forstwege benützen dürfen, Radfahrern mit etwa 85 kg dieses "Privileg" aber vorenthalten werde. "Legen sie ihren Vorsitz im Exekutivkomitee für die Mountainbike-Weltmeisterschaften zurück oder geben sie die Forstwege endlich für die Radfahrer frei", appellierte Kräuter abschließend in Richtung der Sportministerin "Flagge zu zeigen" und diesem "frivolen Spiel" ein Ende zu bereiten.**** (Schluss)lm

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 53427-275
http://www.spoe.at

Pressedienst der SPÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK/SPK