ots Ad hoc-Service: ConSors Discount-Broker <DE0005427009> Erfolgreiches Geschaeftsjahr 2000: Erstmalig Dividende von 0,18 Euro Programm zur Effizienzsteigerung in 2001 verabschiedet

Nürnberg (ots Ad hoc-Service) - Mitteilung gemäß Paragraph 15 WpHG, übermittelt von der DGAP Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich

Im Jahr 2000 hat sich die
Consors-Gruppe hervorragend entwickelt. Die Zahl der Trades in der Gruppe wurde gegenüber 1999 um 145% auf 12,3 Mio. gesteigert (davon 10,5 Mio. in Deutschland und 1,9 im Ausland). Mit 325.000 neu eröffneten Kundendepots verzeichnet die Consors-Gruppe das erfolgreichste Geschäftsjahr seit Bestehen. Die Zahl der Kundendepots beläuft sich auf rund 526.000 und ist damit gegenüber dem Vorjahr (200.000) um 162% gestiegen.

Um die Aktionäre an der erfolgreichen Geschäffsentwicklung von Consors teilhaben zu lassen, wird erstmals eine Dividende in Höhe von 0,18 Euro ausgeschüttet.

Die gesamten operativen Erträge stiegen im Geschäftsjahr 2000 um 167% von 125,0 Mio. Euro auf 333,7 Mio. Euro. Dabei haben sich die Fondserträge von 2,5 auf 18,4 Mio. Euro um 684 % gesteigert. Trotz des Aufbaus der europäischen Tochtergesellschaften sowie der Investitionen in den Ausbau der IT-Plattform konnte die Consors-Gruppe das Ergebnis vor Steuern und Marketing um 123% von 43,7 Mio. Euro auf 97,5 Mio. Euro steigern.

Der Jahresüberschuss im Konzern beläuft sich auf 17,0 Mio. Euro. Das Ergebnis je Aktie des Geschäftsjahres 2000 beträgt 0,38 Euro. Das um die Goodwillabschreibung bereinigte Ergebnis je Aktie (Cash-EPS) in Höhe von 0,58 Euro hat sich im Vergleich zum Vorjahreswert von 0,30 Euro um 93% erhöht. Zusätzlich zur Dividende in Höhe von 0,18 Euro erhalten inländische Aktionäre die volle Steuergutschrift in Höhe von 0,08 Euro, also insgesamt 0,26 Euro je Aktie.

Im ersten Quartal 2001 erlebt Consors eine gedämpfte Trade- und Kundenentwicklung. Das Depot- und Einlagevolumen reduziert sich um 13% auf 8,1 Mrd. Euro konzernweit. Damit war die Wertentwicklung der Kundendepots deutlich weniger rückläufig als die des Nemax 50 mit -47% und der Nasdaq mit - 23%. Bis 23. März 2001 verzeichnet Consors 2,3 Mio. Trades und 27.000 Neukunden. Im gleichen Zeitraum hat Consors 14.300 Depots geschlossen. Dabei handelt es sich vornehmlich um inaktive Depots, die in der Boomphase des ersten Quartals 2000 eröffnet wurden.

Karl Matthäus Schmidt: "Trotz der trüben Stimmung an den Börsen haben wir für das erste Quartal 2001 einen Rückgang der Trades gegenüber dem vierten Quartal 2000 von nur 20% zu verzeichnen. Wir haben deshalb ein Programm "Fit for Future" zur Effizienzsteigerung aufgesetzt, das uns Einsparungen von mindestens 15% gegenüber dem Budget 2001 bringen wird. Wir nutzen die Baisse, um effektiv Kosten zu senken, unsere Kräfte zu sammeln und gestärkt aus der angespannten Kapitalmarktsituation hervorzugehen. Unsere Strategie mit der BEG, Consors Kapital und der konsequenten Europäisierung stimmt, und das macht uns sehr optimistisch."

Ende der Mitteilung
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/OTS AD HOC-SERVI