Fujitsu gibt Gründung eines neuen US-Unternehmens bekannt, das im Bereich des explosionsartig wachsenden Marktes der Speichersoftware tätig sein wird

Tokio und Sunnyvale, Kalifornien (ots-PRNewswire) - Fujitsu Softek wird um die Spitzenposition auf dem globalen Markt für Anbieter-unabhängige Speicher-Management Softwarelösungen kämpfen

Fujitsu Limited hat heute die Gründung der Fujitsu Software Technology Corporation (Fujitsu Softek) bekannt gegeben. Fujitsu Softek ist ein Unternehmen mit Hauptsitz in den USA, das Kapital aus dem rasch wachsenden weltweiten Markt der Speicher-Management-Software schlagen wird. Das als Teil der allgemeinen Umstrukturierung von Fujitsus IT-Infrastruktur und Service-Strategie in Nordamerika gegründete Unternehmen Fujitsu Softek kombiniert das geistige Eigentum und die Betriebsmittel von Fujitsu Limited und seiner 100%igen Tochtergesellschaft, der Amdahl Corporation. Das neue Unternehmen wird Anbieter-unabhängige Speicher-Management-Software von Weltklasseformat entwickeln und vermarkten und sie zu seinem Portfolio von branchenführenden Produkten wie etwa die Softek TDMF und Softek DR Manager Softwareprodukte, die aus Amdahls Produktangebot übernommen wurden, hinzufügen.

"Fujitsus internationale Unternehmensstrategie hat die Investition in die Geschäftstätigkeiten und Märkte zum Schwerpunkt, die ein hohes Wachstumspotential aufweisen," so Junji Maeyama, Senior Vice President und Group President der Software Group von Fujitsu Limited. "Der Bereich Speicher-Management-Software passt in dieses Profil und ist ein Gebiet, auf dem wir äußerst günstig positioniert sind, um die Rolle eines Weltmarktführers einzunehmen."

"Die Gründung von Fujitsu Softek ist ein bedeutender Schritt in unserem Umstrukturierungsprozess, der zum Ziel hat, Fujitsus Unternehmensbereich der IT-Plattformen und -Dienstleistungen insbesondere auf dem entscheidenden Markt in Nordamerika zu erweitern," sagte Amdahls President und CEO, Yasushi Tajiri. "Fujitsu Softek wird die Ressourcen und die Stärken der Fujitsu Group im Bereich F&E erweitern und eine zentrale Rolle in der aggressiven Erweiterung von Fujitsus Marktanteilen auf den nordamerikanischen und europäischen Märkten spielen, die gemeinsam 85% des weltweiten Marktes für Speicher-Management-Software ausmachen."

Laut Dataquest werden sich die weltweiten Einkünfte im Bereich des Speicher-Managements bis zum Jahr 2003 verdoppeln und bis zum Jahr 2004 die Summe von USD 14,7 Milliarden erreichen. Dataquest prognostiziert für die kommenden fünf Jahre weiterhin eine Gesamtjahreswachstumsrate von 28,5%. Forrester Research sagt voraus, dass die Unternehmen ihre durchschnittlichen Online-Speicherkapazitäten in den nächsten fünf Jahren um das 10-fache steigern werden. Das bedeutet laut Forrester, dass die Bereiche Speicherung und die damit verbundene Verwaltung von derzeit fünf Prozent des Gesamtbudgets für Informationssysteme bis zum Jahr 2003 auf 17% anwächst.

Fujitsu Softek verfügt über ein Management-Team mit jahrzehntelanger Erfahrung in der Softwarebranche, spezielle Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen sowie über ein bestehendes Produktportfolio, das bereits die Infrastrukturen von Global 1000-Kunden unterstützt, und strebt damit die Position als weltweiter Marktführer auf dem schnell wachsenden Speicher-Management-Markt als Einzellieferant für offene Speichersoftwareprodukte an, die die Vereinfachung komplexer Speicher-Infrastrukturen von Unternehmen zum Ziel hat. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Sunnyvale, Kalifornien, verfügt über Betriebsstätten in Dallas, Atlanta, Washington DC, Toronto und Montreal. Der europäische Hauptgeschäftssitz ist in London, weitere Vertretungen befinden sich in bedeutenden europäischen Ländern wie Irland, Frankreich, Italien und Deutschland. Das Unternehmen wird außerdem Fujitsus derzeitige Absatzmöglichkeiten in Asien und den Pazifischen Randgebieten erweitern. Die Einnahmen im ersten Jahr werden voraussichtlich die Grenze von USD 90 Millionen überschreiten. Die Belegschaft umfasst bei Gründung 285 Mitarbeiter.

Steven F. X. Murphy wurde zum Chief Executive Officer des neu gegründeten Unternehmens ernannt. Er war President der ehemaligen Amdahl Software Division. "Die unternehmenskritische Datenverarbeitung erfordert heutzutage einen schnellen Zugriff auf eine phänomenale Menge von zeitkritischen Daten, da diese Informationen zur neuen Wirtschaftswährung werden," so Murphy. "In dem Bestreben, diese Daten möglichst schnell zu sammeln und zu archivieren, sind die Unternehmen gezwungen, große Speicherinfrastrukturen zu installieren, die sich häufig aus verschiedenen Geräten zusammensetzen, und die vielschichtig in komplexen Architekturen wie etwa SANs angeordnet sind. Außerdem hat das exponentielle Wachstum der Datenspeicherung bei weitem die Anzahl der für die Verwaltung erforderlichen qualifizierten Arbeitskräfte überholt. Es ist daher ungemein wichtig, dass die Unternehmens-Tools das Speicher-Management vereinfachen."

"Das Portfolio der Speicher-Management-Software von Fujitsu Softek umfasst ein ganzes Paket von Anwendungen, mit denen die Anwender jederzeit auf die Anforderungen von bestimmten Informationen über den Zustand ihrer Unternehmensdaten antworten können," fügte er hinzu. "Diese Managementlösungen ermöglichen den Unternehmen einen direkten Zugriff auf Auskünfte über Anwendungen, die große Speicherkapazitäten nutzen; so können proaktive Maßnahmen ergriffen werden, um Dienstebenen aufrecht zu erhalten. Wir haben dieses Softwarepaket entwickelt, um das Management von grundverschiedenen Speichersystemen innerhalb des Unternehmens zu vereinfachen."

Murphy unterstellt sind: Nicholas F. Tabellion, Chief Technology Officer (CTO); Sandra L. Curry, Chief Financial Officer (CFO); Tim Butchart, Vice President of European Sales and Services; David A. Wiener, Vice President of North American West Sales and Services; und Earnest L. Williams, Vice President of North American East Sales and Services.

"Wir haben sämtliche Planungen und logistischen Tätigkeiten abgeschlossen, damit das neue Unternehmen sofort einen störungsfreien Betrieb aufnehmen kann," ergänzte Murphy. "Wir verfügen über Stärke und Tiefe, sowohl hinsichtlich unserer Produktpalette als auch unserer globalen Absatzwege. Wir haben eine aggressive Marktposition und -strategie abgesteckt, die zu beträchtlichem Gewinn von Marktanteilen und Gewinnen führen wird. Fujitsu Softek befindet sich mit visionären Anwendungen, einem starken Management und einem Personal bestehend aus erfahrenen Ingenieuren, die als Pioniere dieser Branche gelten, in einer günstigen Position, um aus den Möglichkeiten, die dieser komplexe Markt bietet, Kapital zu schlagen."

Fujitsu Softek ist in fünf verschiedene Unternehmensbereiche gegliedert, die sich den speziellen Anforderungen der aktuellen Kunden und aufstrebenden IT-Sektoren widmen. Hierzu gehört der Bereich Storage Data Management, der die Sicherung und Wiederherstellung von Unternehmensdaten umfasst; Storage Infrastructure, der sich mit der Datenmigration und -replikation befasst; außerdem gibt es noch die Unternehmensbereiche Storage Resource Management, Quality-of-Service Monitoring und Professional Consulting.

Laut Aussage von Murphy "wird Fujitsu Softek globalen Unternehmen die Möglichkeit bieten, herstellerübergreifende Speicherressourcen auf der Grundlage von Unternehmensstrategien und -verfahren, die rund um die Uhr und an sieben Tagen die Woche eine Verfügbarkeit von unternehmenskritischen Anwendungen gewährleisten, proaktiv zu verwalten."

Fujitsu Softeks Speicherprodukt-Portfolio wird vom branchenführenden Softek TDMF Softwarepaket angeführt, das ursprünglich von Amdahls Softwareabteilung entwickelt und vermarktet wurde. Etwa 40 Prozent der weltweit größten Unternehmen haben Softek TDMF mit einem noch nie dagewesenen Zufriedenheitsgrad implementiert. Die derzeitig installierten Softek TDMF Mainframe und Open Systems Versionen brachten mehr als USD 100 Millionen Einnahmen ein, wodurch sie in der Branche zu den Top-10 der einnahmeerzeugenden Softwareprodukte geworden sind.

Das neue Speichervirtualisierungsprodukt von Fujitsu Softek, "Powered by DataCore", beschleunigt die Zuweisung von SAN-Speicherressourcen. Es vereinfacht die Bereitstellung von Speicherressourcen durch die Entfernung der Bereichsgrenzen von direkten Verbindungen und die Errichtung von Speicherpools in offenen Netzen, so dass zusätzliche Kapazitäten nicht an einen Server gebunden, sondern überall verfügbar sind.

Softek EnView ist das Betriebsgüte-Überwachungsprodukt von Softek und wird aufgrund seiner Möglichkeit zur Messung der Leistung, Verfügbarkeit und Ansprechempfindlichkeit, basierend auf einer Kombination von Legacy-, Web- und Client/Server-Plattformen, als eines der komplettesten Software-Leistungsüberwachungstools der Branche eingestuft. Zum derzeitigen Kundenstamm gehören einige der erfolgreichsten globalen Finanz- und Telekommunikationsunternehmen der Welt.

"Fujitsu Softek verfügt über alle für den Erfolg erforderlichen Bestandteile einschließlich eines erfahrenen Management-Teams, enthusiastischer Speichersoftware-Ingenieure, der Unterstützung eines übernommenen, loyalen Kundenstamms und eines Produktprogramms, das eine beträchtliche Rendite in einem wachsenden Markt aufweist," folgerte Murphy. "Wir bieten globalen Unternehmen die derzeit hochwertigsten Lösungen für ein vereinfachtes Speicher-Management und Überwachungslösungen des Marktes, die alle den Support durch das drittgrößte IT-Unternehmen der Welt genießen."

Über Fujitsu Softek

Das im Bereich der internetbasierenden IT-Lösungen führende, von Fujitsu Limited gegründete USD 50-Milliarden-Unternehmen Fujitsu Softek und seine US-Tochtergesellschaft Amdahl Corporation, bieten fortschrittlichste Softwarelösungen, mit denen Unternehmen und Institutionen ihre Leistungsfähigkeit im E-Business steigern können. Fujitsu Softek wird von seiner aktuellen Palette innovativer Produkte und Dienstleistungen profitieren, um zum bevorzugten Anbieter im Bereich der Datenschutz-, Migrations-, Replikations-, Leistungsüberwachungs-, Anwendungsverfügbarkeits-, Desaster-Recovery-, SAN-Management-, Speichervirtualisierungs- und Geschäftsbeständigkeitslösungen zu werden. Weitere Informationen erhalten Sie unter: http://www.softek.fujitsu.com

Über Fujitsu Limited

Fujitsu Limited (TSE: 6702) ist ein führender Anbieter von internetbasierten IT-Lösungen für den globalen Markt. Der weltweit über 500 Unternehmen und Tochtergesellschaften - einschließlich ICL, Amdahl und DMR Consulting -umfassende Konzern wies in dem am 31. März 2000 beendeten Geschäftsjahr einen konsolidierten Umsatzerlös von 5,26 Billionen Yen (USD 49,6 Milliarden) auf. Aufgrund von Fujitsus maßstabsetzenden Technologien, seinen Rechen- und Telekommunikationsplattformen von Weltklasseformat und dem globalen Team von über 60.000 System- und Servicefachleuten befindet sich der Konzern in einer einmaligen Position, um die unbegrenzten Möglichkeiten des Internets auszunutzen und um seine Kunden auf dem Weg zum Erfolg zu unterstützen. Die Fujitsu Group verfügt insgesamt über 188.000 Mitarbeiter und Unternehmungen in über 100 Ländern. Internet: http://www.fujitsu.com

Amdahl ist ein registriertes Warenzeichen der Amdahl Corporation. Alle anderen Warenzeichen und Produktbezeichnungen sind Eigentum ihrer jeweiligen Besitzer.

Rückfragen bitte an:
Yuri Momomoto oder Bob Pomeroy, beide von der Abteilung Public Relations von Fujitsu Limited, +81-3-3215-5259, oder Fax, +81-3-3216-9365, oder pr@fujitsu.com; oder Dave Scott von 815 Communications, +1 770-493-9664, oder Fax, +1 770-493-7656, oder dnscott@attglobal.net, für Fujitsu Limited; oder Mary Rittle von Fujitsu Softek, +1 770-541-5643, oder Fax, +1 770-952-1324, oder mary_rittle@amdahl.com, für Fujitsu Limited

Website: http://www.softek.fujitsu.com
Website: http://www.fujitsu.com

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN/OTS-PRNEWSWIRE