Ambulanzgebühren: SPÖ-Gesundheitssprecher Lackner hält Regierung für ablösereif

Wien (SK) "Was die Bundesregierung mit der Ambulanzgebühr aufführe, zeigt eine noch nie dagewesene Unfähigkeit einer österreichischen Bundesregierung. Die legistischen Husch-Pfusch-Verfahren produzieren nur weitere Trümmer, wofür die Politik von Speed kills verantwortlich ist", so SPÖ-Gesundheitssprecher Manfred Lackner in einer ersten Reaktion auf den neuerlichen Beschluss der Ambulanzgebühren im heutigen Ministerrat. ****

Gesundheitsminister Haupt, so Lackner, sei der Prototyp einer "Speed kills"-Politik. Haupt habe es "innerhalb weniger Stunden geschafft, die gesamte österreichische Bevölkerung kollektiv zu verwirren". "Für mich ist deshalb nicht nur der Gesundheitsminister, sondern auch die gesamte Regierung ablösereif", so der Gesundheitssprecher gegenüber dem SPÖ-Pressedienst. (Schluss) wf/mm

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 53427-275
http://www.spoe.at

Pressedienst der SPÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK/SPK