"Mitteilung gem. § 8a Abs. 5 und gem. § 37 Abs. 1 MedienG"

Wien (SK) "In einer OTS-Aussendung der Sozialdemokratischen Partei Österreichs vom 02.01.2001 Nr. OTS0117 erschien unter der Überschrift:
"Kuntzl zu Abhörskandal: Sollten neue Vorwürfe gegen Kabas und Kreißl stimmen, sind beide entgültig rücktrittsreif" ein Bericht, in dem Michael Kreißl unter anderem in Form einer zitierten "News"-Vorausmeldung vorgeworfen wird, er hätte geplant, den Wiener Bürgermeister Michael Häupl abhören zu lassen. Michael Kreißl erachtet sich dadurch in seiner Ehre gekränkt und hat wegen Verwirklichung eines Medieninhaltsdeliktes Anträge nach dem MedienG gestellt. Ein Verfahren beim Landesgericht für Strafsachen Wien wurde eingeleitet."

(Schluss) se/mm

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: 01/53427-275

Pressedienst der SPÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK/NSK