AVISO: Pressegespräch mit Verzetnitsch, Tumpel und Leitl

Sozialpartnereinigung beim ArbeitnehmerInnenschutz

Wien (ÖGB/AK/WKÖ). Der Schutz der Gesundheit am Arbeitsplatz gewinnt immer mehr an Bedeutung. ArbeitnehmerInnen sind zunehmend neuen Belastungen ausgesetzt. Zugleich muss ein modernes ArbeitnehmerInnenschutz-Gesetz den Differenzierungen in der Arbeitswelt gerecht werden und unnötige Bürokratie vermeiden. ÖGB, AK und Wirtschaftskammer haben sich daher auf eine Novelle zum ArbeitnehmerInnenschutz-Gesetz geeinigt.++++

B I T T E M E R K E N S I E V O R!

Präsentation der Novelle zum ArbeitnehmerInnenschutz-Gesetz mit:

Fritz Verzetnitsch, Präsident des ÖGB
Herbert Tumpel, Präsident der Bundesarbeitskammer
Christoph Leitl, Präsident der Wirtschaftskammer Österreich

Datum: 29. März 2001

Uhrzeit:10 Uhr

Ort: Sky-Bar im Steffl

1010 Wien, Kärntnerstrasse 19

Wir freuen uns, Sie bei unserem Pressegespräch begrüßen zu dürfen.

ÖGB, 27. März 2001 Nr. 250

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Annemarie Kramser
(01) 534 44/222
AK-Presse
Wolfgang Mitterlehner
(01) 50 165/2601
WKÖ-Presse
Rupert Haberson
(01) 50 105/43 62ÖGB-Presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB/NGB