Toms: Investition von 25 Milliarden als Wirtschaftsmotor

Bauwirtschaft und Arbeitsplatz NÖ werden attraktiviert

St. Pölten (NÖI) - 25 Milliarden Schilling werden auf Initiative von Landesrat Ernest Gabmann allein in diesem Jahr für öffentliche Bauvorhaben in Niederösterreich investiert. Der größte Anteil entfällt dabei auf den geförderten Wohnbau. "Mit der Investitionssumme von 15,6 Milliarden Schilling werden rund 19.300 neue Wohneinheiten gefördert. Für den Hochbau werden darüber hinaus 1,9 Milliarden Schilling investiert; auf den Bereich Straßenbau entfallen 1,8 Milliarden Schilling und dem Siedlungswasserbau 3,9 Millionen Schilling; über den Schul- und Kindergartenfonds werden heuer Bauvorhaben im Ausmaß von 1,4 Milliarden Schilling unterstützt", freut sich LAbg. Bernd Toms über die gezielte Förderungspolitik am Bausektor.****

Darüber hinaus sollen auch private Investitionen im Bereich Wirtschaft und Tourismus, die einen wichtigen Konjunkturimpuls für die Bauwirtschaft darstellen, gefördert werden. "Ingesamt beträgt die Finanzierung dieser betrieblichen Investitionen 6 Milliarden Schilling. Aufgrund des soliden Wirtschaftswachstums wird die rege Investitionstätigkeit auch weiterhin anhalten. Nicht zuletzt deshalb ist es notwendig, diesen Bereich auch weiterhin zu fördern", erklärt Toms.

"Diese Investitionen des Landes sind ein wichtiger Beitrag, um die wirtschaftliche Entwicklung der Unternehmen zu stärken und den Arbeitsplatz Niederösterreich weiter attraktiv zu halten. Damit soll der Wirtschaftsstandort Niederösterreich in Hinblick auf die EU-Erweiterung weiter ausgebaut werden und so zur europäischen Top Ten-Region heranreifen", betont Toms.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Presse
Tel.: 02742/9020 DW 140VP Niederösterreich

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NÖI