Zukunftsperspektiven der europäischen Forschung

Einladung zur Pressekonferenz mit EU-Kommissar Phillipe Busquin am Donnerstag, den 29. März 2001 in der Wirtschaftskammer

Wien (OTS) - Am Donnerstag dieser Woche wird der für Forschung zuständige EU-Kommissar Philippe Busquin erstmals Österreich besuchen, um an der internationalen Konferenz "Zukunftsperspektiven der europäischen Forschung" teilzunehmen. Im Rahmen der vom Büro für Internationale Forschungs- und Technologiekooperation (BIT) organisierten Veranstaltung wird der EU-Kommissar den vor kurzem verabschiedeten Vorschlag der Kommission für das 6. EU-Forschungsrahmenprogramm präsentieren sowie an einer Podiumsdiskussion teilnehmen.****

Aus Anlaß dieser Konferenz laden das BIT, die Wirtschaftskammer Österreich sowie die Vertretung der Europäischen Kommission alle interessierten Journalisten zu einer Pressekonferenz ein. Sie findet am Donnerstag, den 29. März 2001, um 11.15 Uhr im Pressesaal (Saal 2) der Wirtschaftskammer Österreich, Wiedner Hauptstraße 63, 1040 Wien, statt.

Ihre Gesprächspartner bei der Pressekonferenz sind:

Philippe Busquin, EU-Kommissar für Forschung
Monika Forstinger, Bundesministerin für Verkehr, Innovation und Technologie
Elisabeth Gehrer, Bundesministerin für Bildung, Wissenschaft und Kultur
Christoph Leitl, Präsident der Wirtschaftskammer Österreich

Das Programm der Konferenz ist auf der Homepage des BIT unter der Internet-Adresse

http://www.bit.ac.at/future.htm abzurufen.

Informationen zum neuen Forschungsrahmenprogramm der Kommission finden Sie auf der Homepage der Generaldirektion Forschung unter
http://europa.eu.int/comm/dgs/research/index_de.html bzw. auf der
CORDIS-Website unter www.cordis.lu/rtd2002

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Vertretung der Europäischen Kommission in
Österreich
Annemarie Huber
Tel.: 01/516 18-329 bzw. Büro für Forschungs-
und Technologiekooperation
Mag. Alexander Kosz
Tel.: 01/581 1616-104

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DEG/OTS