Rotary: 634.500 Schilling für "Nachbar in Not" und "Licht ins Dunkel"

Benefizkonzert in Graz für verschiedene Projekte

Wien (OTS) - Steirische Rotary Clubs übergaben in den vergangenen Tagen den Erlös von 634.500 Schilling aus dem Benefizkonzert "Evviva Verdi" in Graz humanitären Projekten der Aktionen "Licht ins Dunkel" und "Nachbar in Not". Günter F. Ertler, Governor des Distrikts 1910, betonte anlässlich dieser Spende das Anliegen seiner Organisation, sich dem humanitären Dienst zu widmen und ganz nach dem Motto des Rotary-Weltpräsidenten Bewusstsein zu schaffen und aktiv zu helfen.

Bereits im vergangenen Jahr unterstützten steirische Rotary Clubs aus dem Distrikt 1910 die Aktion "Licht ins Dunkel". Die Einnahmen des Konzerts vom Jänner dieses Jahres, veranstaltet von den Rotary Clubs Graz, Graz-Neutor, Graz-Schlossberg, Graz-Zeughaus, Bruck an der Mur und Oberes Murtal, kommen im Rahmen von "Licht ins Dunkel" dem "Verein für Diabetiker der Univ.-Kinderklinik Graz" und der "Marienambulanz" der Caritas zugute. Diese Einrichtung will Unversicherten eine ärztliche Grundversorgung gewährleisten. Darüber hinaus werden auch die Selbsthilfegruppe "Victory" für an Krebs erkrankte Menschen und die Aktion "Weil" unterstützt, die suizidgefährdeten Kindern und Jugendlichen Hilfe anbietet.

Ein weiterer Teil der Spendensumme wird für die Beschaffung von Prothesen für Minenopfer im Kindesalter und zum Aufspüren und Vernichten von Landminen in Bosnien und Kroatien verwendet. Governor Ertler bekräftigte die Dringlichkeit der Projekte angesichts dieses schrecklichen "Kriegserbes". Auch heute, mehrere Jahre nach Kriegsende, würden sich, so Schätzungen, noch viele Millionen Landminen in den ehemaligen Kriegsgebieten Bosnien und Kroatien befinden und jährlich Hunderten Menschen schwerste Verletzungen zufügen, darunter auch eine hohe Zahl von Kindern. Governor Ertler setzt bei den Hilfsprojekten stark auf die Zusammenarbeit mit Rotary Clubs seines Distrikts in Bosnien und Kroatien.

Auch im nächsten Jahr ist seitens der Rotarier, so Klaus Lukasczyk, Präsident des Rotary Clubs Graz, der hauptverantwortlich für das Benefizkonzert zeichnete, wieder an eine Unterstützung der humanitären Aktionen "Licht ins Dunkel" und "Nachbar in Not" gedacht.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Anita Götz-Winkler
Tel.: (01) 87 878 - 15206

ORF Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikation

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GOK/GOK