Kollross zu Wiener Wahlen: "Projekt Rot hat Erfolg"

"Haiders Stern verglüht über dem Bärental wie die Mir über dem Pazifik"

Wien (SK) "Das Projekt Rot hat Erfolg. Die Wiener SPÖ hat es geschafft, sich als politisch gestaltende Kraft zu präsentieren. Dies hat den Menschen Grund gegeben, sie auch wieder zu wählen." Mit diesen Worten kommentierte der Vorsitzende der Sozialistischen Jugend Österreich (SJÖ), Andreas Kollross, das Ergebnis der Wiener Wahlen am Montag gegenüber dem SPÖ-Pressedienst. Das "tolle Ergebnis" müsse jetzt aber auch in der täglichen Politik umgesetzt werden, unterstrich Kollross. ****

"Im Gegenzug hat sich auch klar gezeigt, dass die FPÖ ihre Strahlkraft verloren hat. Wer Belastungen und Verschlechterungen für seine vermeintlichen eigenen WählerInnen durchführt, darf sich nicht wundern, wenn diese dann daheim bleiben oder anderen ihre Stimme geben", so Kollross weiter. "Die selbsternannte Partei des 'kleinen Mannes' hat von diesem gestern eindrucksvoll für die auf Bundesebene von der FPÖ mitbeschlossenen Belastungen die Rechnung präsentiert bekommen."

Erfreulich sei auch, dass die Wahlkampfmethoden der Wiener FPÖ, "die in Angst schüren und Vernaderung beheimatet sind", immer weniger honoriert werden. "Es zeigt sich das Jörg Haiders politischer Stern über dem Bärental verglüht wie die Mir über dem Pazifik", so Kollross. Der SJÖ-Vorsitzende fügte hinzu: "Die Strategie, Landeshauptmann zu spielen und so zu tun, als hätte die Bundespolitik nichts mit einem zu tun, ist eindeutig gescheitert."

Vom Ergebnis der Wiener Wahlen sieht Kollross auch positive Impulse für die Bundes-SPÖ ausgehen. Der SJÖ-Vorsitzende erwartet sich einen "zusätzlichen Motivationsschub" für eine konstruktive sozialdemokratische Oppositionspolitik, um auf Bundesebene mit gestalterischer Kraft gegen die blau-schwarze Sozialabbauer-Regierung zu kämpfen und ein attraktives Gegenmodell zu etablieren. "Auch wenn Rot-Grün in Wien nicht notwendig erscheint, auf Bundesebene ist es unausweichlich", schloss Kollross.
(Schluss) hm/mp

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: 01/53427-275Pressedienst der SPÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK/NSK