Wiener Wahl: 97.942 Vorzugsstimmen in Wien vergeben

Wien, (OTS) In Wien wurden bei der Gemeinderats- und Bezirksvertretungswahl 2001 insgesamt 97.942 Vorzugsstimmen für ParteikandidatInnen vergeben. Aufgeschlüsselt waren dies an Vorzugsstimmennennungen für die Gemeinderatswahl 57.423, für die Bezirksvertretungswahl 40.519. Dies gab Montag die zuständige MA 62 bekannt. Nach vorläufigen Berechnungen wird die Vergabe von Vorzugsstimmen weder im Stadtwahlvorschlag, den Kreiswahlvorschlägen oder den Bezirkswahlvorschlägen zu Änderungen in der Mandatszuweisung führen, so die Analyse.

Unter den abgegebenen Vorzugsstimmen des Stadtwahlvorschlages konnte Bürgermeister Dr. Michael Häupl (SPÖ) mit 7.626 Vorzugstimmen erreichen, gefolgt von Dr. Helene Partik-Pablé (FPÖ) mit 2.789, D.I. Omar Al-Rawi (SPÖ) mit 2.558, DR. Bernhard Görg (ÖVP) mit 1.793, Mag. Christoph Chorherr (Grüne) mit 1.594, Ingrid Korosec (ÖVP) mit 1.310, KommR. Heinz Havelka (ÖVP) mit 970, Mag. Maria Vassilakou (Grüne) mit 638, Dr. Peter Marboe (ÖVP) mit 576, Mag. Franz Karl (ÖVP) 478 sowie Aziz Gülüm (SPÖ) mit 408 Vorzugsstimmen.

Als Service stellt die Stadt Wien ab dem 27. März im wien.online unter www.wien.at/wahl/ neben allen Detailergebnissen eine komplette Aufstellung der vergebenen Vorzugsstimmen zur Verfügung. (Schluss) wb

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Wolfgang Briem
Tel.: 4000/81 853, Handy: 0664/220 91 32
e-mail: brw@gif.magwien.gv.at

PID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK