Projektwettbewerb der Handelsakademien in Niederösterreich

Insgesamt rund 200 Projekte eingereicht

St.Pölten (NLK) - Um Innovationen und Ideenreichtum im berufsbildenden Schulwesen fördern, wurde heuer erstmals ein Projektwettbewerb der Handelsakademien in Niederösterreich durchgeführt. "Unter den vielen hochinteressanten Projekten, die eingereicht wurden, beeindruckten vor allem die drei Regionalsieger mit ihren völlig unterschiedlichen Themenstellungen", so der Amtsführende Präsident der Landesschulrates für Niederösterreich, Hofrat Adolf Stricker. Insgesamt wurden rund 200 Projekte eingereicht.

Die drei Regionalsieger, die Bundeshandelsakademien Hollabrunn, Krems und Mödling, werden ihre Projekte am kommenden Donnerstag, 29. März, um 13.30 Uhr in der Bundeshandelsakademie und -handelsschule St.Pölten, Waldstraße 1, präsentieren. Bei den Siegerprojekten handelt es sich um strategisches Marketing, eine Lern-CD in französischer Sprache und eine Unternehmensgründung im Online-Bereich. Eine Jury unter dem Vorsitz von Landesschulinspektor Mag. Karl-Heinz Jirsa ermittelt schließlich den Gesamtsieger. Um 15 Uhr wird dann Hofrat Stricker im Festsaal der Schule die Anerkennungspreise überreichen. Die Vertreter der Medien sind eingeladen, an dieser Veranstaltung teilzunehmen.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/9005-12163Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK