Prober: Niederösterreich Vorreiter im Umweltschutz

Semmering ist die 150. NÖ-Klimabündnisgemeinde

St. Pölten (NÖI) - Die Gemeinde Semmering steht als 150. Klimabündnisgemeinde fest. Diese erfreuliche Zahl bestätigt Niederösterreichs Vorreiterrolle im Klimaschutz: "Die hervorragende Arbeit von Landesrat Wolfgang Sobotka hat sich bewährt, so sind allein in den letzten beiden Jahren ungefähr 50 Gemeinden dem Klimabündnis beigetreten. Mit 150 Klimabündnisgemeinden ist Niederösterreich die Nummer 1 in Österreich und beweist damit, dass der Umweltgedanke in den NÖ-Gemeinden groß geschrieben wird", freut sich LAbg. Josef Prober. ****

Im Rahmen des Klimabündnisses werden unter anderem sämtliche Regierungsvorlagen auf Klimarelevanz geprüft, im eigenen Wirkungsbereich verzichtet das Land auf treibhausschädliche Produkte. Erfreulich ist vor allem die Tatsache, dass der CO2-Ausstoß in Niederösterreich annähernd neutral gehalten werden konnte. Der Abgeordnete führt in diesem Zusammenhang auch die Einführung der Solar-, Wärmepumpen- und Photovoltaikförderung als Beispiele für die aktive Umweltpolitik des Landes an. "Die Öko-Eigenheimförderung und die Kesseltausch-Aktion sind ein weiterer Beitrag des Landes, die breite Bevölkerung für Umweltfragen zu gewinnen", so Prober.

Neben der Ressourcenschonung und den konkreten Ersparnissen für die Gemeinden bedeutet die Erreichung der Klimabündnisziele aber auch eine höhere Lebensqualität der Niederösterreicher. "150 Klimabündnisgemeinden sprechen eine deutliche Sprache für die beispielhafte Umweltpolitik unseres Bundeslandes", betont Prober.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Presse
Tel.: 02742/9020 DW 140

VP Niederösterreich

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NÖI