ComputerLinks Konzernabschluss 2000: Starkes Wachstum durch erfolgreiche Internationalisierung / Weitere Akquisitionen nach Kapitalerhoehung geplant ots Ad hoc-Service: ComputerLinks AG <DE0005448807>

München (ots Ad hoc-Service) - Mitteilung gemäß Paragraph 15 WpHG, übermittelt von der DGAP Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich

IT-Vermarkter: Weiter starkes Wachstum durch e-Security und e-Business / Neue Rekordzahlen in 2000 / Konzernumsatz: +140%, EBITDA: +231%, EBT:+86%, DVFA- Ergebnis: +123% / Gutes 1. Quartal zeichnet sich ab

Die ComputerLinks AG, München, setzt ihren Wachstumskurs fort. Der Vermarkter innovativer High-Tech-Produkte hat im Jahr 2000 seinen Konzernumsatz um 140% von 46,4 Millionen Euro auf 111,5 Millionen Euro gesteigert. Dabei wurde über die Hälfte des Umsatzes im europäischen Ausland erwirtschaftet. Das Wachstum resultiert aus allen Geschäftsbereichen. Am dynamischsten entwickelte sich dabei der Bereich e-Security: Der Umsatz stieg in diesem Segment um beinahe 700% auf 42,2 Mio Euro. Auch die Bereiche Schulung/Beratung (+233% auf 7,0 Mio Euro) und e-Business/Internet-Technologien (+106% auf 19,6 Mio) wuchsen überdurchschnittlich. Das dynamische Umsatzwachstum wirkte sich auch auf die Erträge aus: Im abgelaufenen Geschäftsjahr wuchs das EBITDA (Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen) um 231% auf 10,8 Millionen Euro, das EBT kletterte um 86% auf 6,8 Millionen Euro während das Ergebnis nach DFVA/SG um 123% auf 3,8 Millionen Euro zulegte. Das Ergebnis je Aktie vor Firmenwertabschreibung stieg um 231 % auf 1,29 Euro (bezogen auf 5,4 Millionen Stückaktien) nach 0,39 Euro (bezogen auf 4,5 Millionen Stückaktien) im Vergleichszeitraum. Trotz der übernahmebedingten Goodwill-Abschreibungen stieg das Ergebnis je Aktie nach Firmenwertabschreibung um 79% auf 0,70 Euro. Die Zahl der Mitarbeiter stieg durch Akquisitionen und Neueinstellungen von durchschnittlich 75 auf 238. Für das 1. Quartal des laufenden Geschäftsjahres rechnet das Unternehmen weiter mit deutlichen Umsatzzuwächsen. Nach den erfolgreichen Akquisitionen des Jahres 2000 will ComputerLinks die Übernahmebemühungen fortsetzen. Dabei sind neben kleineren Akquisitionen in Deutschland und Frankreich vor allem Zukäufe in den interessanten IT-Märkten Skandinavien und Spanien geplant. Die rechtliche Grundlage hierfür soll in der Hauptversammlung am 4. Mai 2001 geschaffen werden.

Informationen und Erläuterungen des Emittenten zu dieser Ad-hoc-Mitteilung:

Von der Nachfrageschwäche, von der einige Segmente der IT-Industrie zu kämpfen haben, spürt das Unternehmen nichts. Der IT-Vermarkter ist auf komplexe, erklärungs- und beratungsintensive High-End-Technologien fokusiert, die im Gegensatz zu Standard-Produkten wie PCs oder Drucker weiter stark nachgefragt würden. Auch hätten typische Dotcoms nie eine wichtige Rolle als Kunde für ComputerLinks gespielt, so dass die Krise der Internetfirmen an dem IT- Vermarkter weitgehend spurlos vorbeigegangen sei.

Ende der Mitteilung
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/OTS AD HOC-SERVI