"Lebensretter haben kein Denkmal, aber lebende Beweise"BILD

LH Sausgruber ehrt Mitglieder der Wasserrettung

Bregenz (VLK) - Der Landesverband Vorarlberg der
Österreichischen Wasser-Rettung feiert sein 50 jähriges
Jubiläum. Im Rahmen der Feier im Blumeneggsaal in Bregenz am Samstag, 24. März 2001, ehrte Landeshauptmann Herbert
Sausgruber vier verdiente Mitarbeiter der Wasserrettung und
betonte die Bedeutung der Wasserrettung als anerkannte Rettungsorganisation: "Lebensretter wie die Mitglieder der Wasser-Rettung haben kein Denkmal - aber dafür lebende
Beweise für ihr großartiges Engagement". ****

Weit über 1.000 Vereinsmitglieder leisten jedes Jahr Zehntausende von Einsatzstunden. Dabei reicht die
Hilfestellung von der fachlichen Betreuung im Rahmen von
Schulungen über den Einsatz in Bädern und den Seedienst bis
hin zu oftmals schwierigen Bergungen. Der Landesverband der Wasser-Rettung präsentiert sich heute als anerkannte und schlagkräftige Rettungsorganisation. "Als vollwertiges
Mitglied in der Rettungsstruktur des Landes engagiert sie
sich dabei besonders in der Jugendarbeit", betonte
Sausgruber. Tausende Kinder und Jugendliche haben in den
vergangenen Jahrzehnten mit Hilfe der Wasser-Rettung ihre
ersten Schwimmversuche unternommen. "Hinter dieser
Ausbildungsarbeit steckt viel pädagogisches Wissen, Geduld
und vor allem Idealismus" (Sausgruber).

Verdienstzeichen

Im Rahmen der Jubiläumsfeierlichkeiten überreichte der Landeshauptmann Verdienstzeichen des Landes an vier Wasserrettungsfunktionäre. Geehrt wurden:
- Armin Fussenegger (Dornbirn): seit 1958 bei der
Österreichischen Wasser-Rettung ehrenamtlich tätig;
Kursleiter zahlreicher Schwimm-, Rettungs- und Tauchkurse.
- Heinrich Kaiser (Bregenz): Kaiser war von bis 1963
Technischer Leiter des Landesverbandes und übernahm von 1963
bis 1992 das Amt des Funkreferenten der Österreichischen Wasser-Rettung Vorarlberg.
- Hermann Vögel (Hohenems): seit 1973 Mitglied der Österreichischen Wasser-Rettung Vorarlberg. Von 1979 bis 1987 Vorstandsmitglied und zuletzt Obmann der Abteilung Hohenems.
Seit dem Jahre 1993 ist Hermann Vögel Vizepräsident des Landesverbandes sowie stellvertretender Technischer Leiter
des Bundesverbandes.
- Reinhard Wallnöfer (Kennelbach): Mitglied seit 1962. Neben
der Funktion des Materialwartes der Einsatzleitung Bregenz
war er als Einsatzleiter, als Technischer Leiter des
Landesverbandes Vorarlberg sowie als Landesleiter-
Stellvertreter des Landesverbandes Vorarlberg für unzählige Rettungs- und Bergungseinsätze verantwortlich und trug die Verantwortung auch für die Organisation und Durchführung verschiedener Veranstaltungen und Meisterschaften.

Bitte Sperrfrist bis Samstag, 24. März 2001, 18.00 Uhr,
beachten!
(tm/dw/dig,nvl)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Redaktion/Chef vom Dienst
Tel.: 05574/511-20141
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664 625 56 68 oder 625 56 67
email: presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at

Landespressestelle Vorarlberg

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL/VLK