Kopietz: "Sozialdemokratie bedeutet: Für die Zukunft unserer Kinder - Für die Zukunft Wiens!"

Klare Absage an Hasspolitik der Haider-FPÖ, Antisemitismus und Zukunftsschändung

Wien (SPW) "Am 25. März geht es darum, für die Zukunft unserer Kinder und gegen eine Rückkehr in die Vergangenheit zu stimmen", stellt der Landesparteisekretär der SP-Wien, LAbg. Harry Kopietz, fest. Die Sozialdemokratie sei hier das effizienteste Modell für die Zukunft. "Denn wir haben das beste Programm für Wiens Zukunft. Und zugleich haben wir bisher bewiesen, dass wir nicht nur fordern, sondern unsere Ideen auch umsetzen", so Kopietz.****

Darüberhinaus gehe es am Sonntag aber auch darum, der Hass-Politik der Haider-FPÖ eine klare Absage zu erteilen, so Kopietz weiter. "Die SPÖ und ihr voran Bürgermeister Michael Häupl haben als erste und am schärfsten die inakzeptablen und antisemitischen Hasstiraden Haiders sowie die Schweige- und Verharmlosungstaktik von FPÖ und ÖVP verurteilt und sich davon distanziert!", bekräftigt der SP-Landesparteisekretär. Am Sonntag stünden zwei absolut gegensätzliche Modelle zur Wahl. Wer mit seiner Stimme ein klares Zeichen gegen die Vergangenheit und für die Zukunft setzen wolle, für den gebe es am 25. März jedoch nur eine Wahl: Die Wiener Sozialdemokratie! (Schluss) kh

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 53 427-235

Pressedienst der SPÖ-Wien

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DSW/DSW