Görg: "Unglaubliche Präpotenz des Koalitionspartners in Wien!"

Westenthaler ist ein Prolet!

Wien, 21.3.2001 - "Die Präpotenz unseres Koalitionspartners in diesem Wahlkampf hat unglaubliche Maße angenommen. Das Ausmaß der Präpotenz und der falschen Information über die Wiener Volkspartei muss einen Grund haben! Viele, die bereits eine Weiterführung der bisherigen Koalition als ausgemacht sehen, irren: Die Fortsetzung ist nicht ausgemacht. Wien droht Rot vom Kopf weg oder Rot in grüner Tarnkappe", attackierte Vizebürgermeister Dr. Bernhard Görg im Rahmen der Wahlkampfschlusskundgebung der ÖVP Wien die SPÖ.

"Es geht am 25. März um sehr, sehr viel. Der wirkliche Frühling wird am Abend des 25. März für die Wienerinnen und Wiener beginnen, wenn die ÖVP Wien gestärkt aus dieser Wahl geht. Es geht darum, dass Wien einen weiteren großen Schritt in Richtung einer bürgerlichen Stadt geht", konstatierte Görg.

"Tagtäglich werde ich vom sozialistischen Koalitionspartner bezichtigt, die Wiener ÖVP schmückt sich mit fremden Federn. Ich schmücke mich nicht mit fremden Federn. Ich bin zufrieden, denn wir stehen für Prosperität, Offenheit und Aufschwung in dieser Stadt. Wir haben die Dynamik in diese Stadt gebracht. Wien wächst durch die Wiener ÖVP und wird durch eine gestärkte ÖVP Wien die notwendigen Impulse erhalten", erklärte der Wiener Vizebürgermeister.

"Wenn die SPÖ so gerne von den fremden Feder der ÖVP Wien spricht, sei ihnen nur ein Beispiel vor Augen geführt: Wir brauchen nicht zu sagen, dass wir die tollste Kulturpolitik in Wien seit Jahren haben. Das sagen schon andere, wie Gert Voss über uns!", betonte Görg. Im Bereich der Kulturpolitik kritisierte Görg die Grünen massiv: "Wir brauchen keine Josefstadt, in der türkische Theaterstücke gleichrangig wie deutschsprachige Stücke aufgeführt werden. Das ist der Stadt nicht zuzumuten!"

Westenthaler ist ein Prolet

Hart kritisierte der Wiener Vizebürgermeister auch die Bundes-FPÖ. "Wenn Westenthaler davon spricht, dass Bernhard Görg kein Intelligenzbolzen ist, so sei im nur eines geantwortet: Den Intelligenzquotienten, den Herr Westenthaler jetzt hat, hatte ich bevor ich gezeugt wurde. Westenthaler mag ein Charmebolzen und Intelligenzbolzen sein, er ist aber ein Prolet!"

"Wir wollen am Sonntag den Beginn des Frühlings für Wien feiern. Nur mit der ÖVP in einer bürgerlichen Regierung kann der Kurs der Dynamik, Offenheit und Prosperität zum Wohl der Wienerinnen und Wiener weitergeführt werden", schloss Görg.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

www.oevp-wien.at
Pressestelle
Ulrike Sporer
Tel.: 0151543-42 bzw. 06645213346

ÖVP Wien

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVW/NVW