BSA kritisiert antisemitische Äußerungen Haiders

Wien (SK) Die sozialdemokratischen Lehrerinnen und Lehrer im BSA, Fachgruppe AHS Wien, sowie die sozialdemokratischen Direktorinnen und Direktoren im BSA, Fachgruppe AHS Wien, verurteilen die antisemitischen Äußerungen und Anspielungen des Kärntner Landeshauptmanns Jörg Haider aufs Schärfste. ****

"Politische Bildung, speziell im Zusammenhang mit der Bekämpfung von Antisemitismus, Rassismus und Fremdenfeindlichkeit, ist uns schon immer ein zentrales Anliegen. Davon werden wir nicht abgehen.

Wir appellieren an die Regierung, den uns anvertrauten Jugendlichen keine zweideutigen Signale zu senden und dafür zu sorgen, dass antisemitische Anspielungen und Äußerungen nicht gesellschaftsfähig werden. Die Regierung möge sich dessen bewusst werden, dass sie der nächsten Generation gegenüber eine große Verantwortung hat, besonders auch mit den Signalen, die sie setzt." (Schluss) ps/mp

Rückfragehinweise: Dr. Susanne Brandsteidl, BSA-Boltzmanngasse 21, 1090 Wien. Tel: 310 88 29; Dir. Mag. Heidemarie Schrodt, GRg 6/Rahlgasse 4, 1060 Wien. Tel: 587 83 46.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: 01/53427-275

Pressedienst der SPÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK/NSK