Lichtenberger: Unausgegorenes ÖBB-Privatisierungs-Konzept

Bedürfnisse der Fahrgäste werden völlig vernachlässigt

Wien (OTS) "Eine Privatisierung, die nur rasches Geld für den Finanzminister im Auge hat und völlig auf die Bedürfnisse der Fahrgäste vergißt, ist für die Grünen undenkbar. Eine Debatte über die Neustrukturierung der ÖBB ist aber jedenfalls notwendig", kommentiert die Verkehrssprecherin der Grünen, Eva Lichtenberger, die offensichtlich unausgegorenen Ideen der Regierung zur ÖBB-Privatisierung.

Dringender als die parteipolitisch motivierte Zerschlagung der ÖBB ist jedoch die Lösung der zahlreichen aktuellen bahnpolitischen Fragen, wie Nebenbahnen, Bahnhofssanierung und die Rücknahme kundenfeindlicher Entscheidungen wie der Vorteilscard, so Lichtenberger.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 40110-6697
http://www.gruene.at
eMail: pressebuero@gruene.at

Pressebüro der Grünen im Parlament

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB/FMB