Wie vermarkte und werbe ich als Kulturveranstalter?

6. Konferenz schließt Projekt "Kulturstraße Donau" ab

St.Pölten (NLK) - Der Arbeitkreis "Kultur und Wissenschaft" der ARGE Donauländer unter Vorsitz Niederösterreichs veranstaltet am 22. und 23. März im Wiener Rathaus die Internationale Konferenz "Vom Abenteuer des Betreibers - zwischen Genehmigung und Museumsshop" und schließt damit einen sechsteiligen Konferenzzyklus zum Projekt "Kulturstraße Donau" ab. Seit 1999 waren weitere Konferenzen der Errichtung, dem Betrieb, der Finanzierung von Kulturparks, den verschiedenen rechtlichen und wissenschaftlichen Voraussetzungen, regionalwirtschaftlichen Aspekten und dem Kulturgüterschutz gewidmet, zuletzt traf man sich in Bratislava zum Thema "Lebende Brücken -Doppelstädte an der Donau".

Die 6. Konferenz im Wiener Rathaus informiert über Fragen der Sicherheit und Genehmigung, über behindertengerechten Zugang zu den Kulturparks, Werbung, Vermarktung und moderne Systeme für Ticket-Vertrieb. Überdies wird der Arbeitskreis "Kultur und Wissenschaft" am 23. März nachmittags seine Jahressitzung im Wiener Rathaus abhalten. Den Gesamtvorsitz über die ARGE Donauländer hat heuer Bulgarien. Die Ergebnisse der sechs Konferenzen werden in schriftlicher Form beim Amt der NÖ Landesregierung, Abteilung Kultur und Wissenschaft, Telefon 02742/9005-13081 erhältlich sein.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/9005-12174

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK