Eröffnung des US$ 1,1 Mrd.-Flughafen-Passagier-Terminal des US-amerikanischen Architekten Fentress Bradburn im Pazifischen Raum

Seoul/Südkorea (ots-PRNewswire) - Am neuen asiatischen High-Tech Flughafen Incheon International werden am Donnerstag, dem 29. März 2001 die ersten Flüge erwartet. Am 22. März wird der Flughafen im Rahmen einer großen Zeremonie in dem vom US-amerikanischen Architkten Fentress Bradburn in Verbindung mit Korean Architects Collaborative International entworfenen rund 550.000 Quadratmeter großen Passagier-Terminal eröffnet.

(Foto: http://www.newscom.com/cgi-bin/prnh/20010320/LATU128 )

Incheon International Airport ist ein 5-Milliarden-Dollar-Komplex, gebaut auf einer künstlichen Landbrücke zwischen zwei Inseln im Gelben Meer, 50 km entfernt von Downtown Seoul.

Fentress Bradburn siegte mit seinem Entwurf für den Passagier-Terminal bei einem internationalen Architekten-Wettbewerb 1992 vor der Kommisssion gegen 10 der weltweit führenden Flughafen-Architekten-Teams mit einer einstimmigen Entscheidung. Das Unternehmen ist vor allem durch den Entwurf des Stoffdachs der Abfertigungshalle am Denver International Airport bekannt, die 1995 eröffnet wurde.

Der bogenförmige Terminal von Incheon mit seinen 46 Ausgängen, ist Südkoreas größtes Gebäude und wurde mit Kosten in Höhe von US$ 1,1 Mrd. fertiggestellt. Der Flughafen erwartet im ersten Jahr seines Betriebes 27 Millionen Passagiere und bis 2020 100 Mio. Fluggäste pro Jahr.

Zu den Einrichtungen gehören High-Tech Schlechtwetter-Landesysteme, Cyber-Ports und Kabinen für den Self-Check-In. Eine Reihe von Laufbändern sorgt dafür, dass die Passagiere eine Strecke von höchstens 120 m zurücklegen müssen.

Bei der Entscheidung für den Entwurf von Fentress Bradburn würdigte die internationale Jury das Bemühen, "kosmopolitische Ideen mit der traditionellen Schönheit Koreas in Einklang zu bringen".

Der Passagier-Terminal ist in einem einladenden Bogen ausgelegt. In den schwingenden Linien seines Daches spiegelt sich der sanfte Bogen alter koreanischer Tempeldächer. Die Masten und die Drahtseilkonstruktion für das Dach zeichnen die großen Schiffe nach, die im nahe gelegenen Hafen von Incheon ankern. Die Skylights bringen dem Inneren genügend Tageslicht, um die Gestaltung traditioneller koreanischer Gärten zu ermöglichen.

Zu den weiteren Flughafen-Entwürfen von Fentress Bradburn gehört die Erweiterung des zentralen Terminals des Seattle-Tacoma International Airport, dessen Bau im Mai 2001 beginnt, und Doha International Airport in Doha, Qatar, ebenfalls Sieger eines internationalen Architekten-Wettbewerbs. 1999 erhielt Fentress Badburn eine ehrenvolle Anerkennung für seinen Entwurf der Erweiterung des Flughafens von Wien und nahm an der Endrunde für den Entwurf des Second Bangkok International Airport teil.

Fentress Bradburn Architects wurde 1980 in Denver, Colorado, gegründet und ist ein Architekturbüro mit umfassendem Serviceangebot, 100 Mitarbeitern und Projekten in den USA, Asien, dem Nahen Osten und Lateinamerika.

ots Originaltext: Fentress Bradburn Architects
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an: Val Moses, Fentress Bradburn Architects, Tel.:(USA) 303-282-6193, moses@fentressbradburn.com

Foto: NewsCom: http://www.newscom.com/cgi-bin/prnh/20010320/LATU128 AP Archive: http://photoarchive.ap.org
PRN Photo Desk, Tel. (USA) 888-776-6555 oder Tel. (USA) 201-369-3468 Website: http://www.fentressbradburn.com

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN/16