Weltwassertag 22. März 2001

Wien (OTS) - "Wasser für die Gesundheit" lautet das Motto des diesjährigen internationalen Weltwassertages, der laut eines Resolutionsbeschlusses der UNO aus dem Jahre 1992 alljährlich am 22. März begangen wird. Österreichs Wasserversorger weisen mit einer Reihe von Veranstaltungen auf die Bedeutung reinen Trinkwassers für die Gesundheit hin.

Die UNO Resolution zum Tag des Wassers greift alle drängenden Probleme der weltweiten Gewässersituation auf. Sie stellt die sozialen und wirtschaftlichen Aktivitäten heraus, die von der Versorgung mit Trinkwasser und dessen Qualität abhängen. Der Weltwassertag soll insbesondere den verantwortungsvollen Umgang mit Wasser in Erinnerung rufen und als ein Anliegen jeder Umweltpolitik verankern.

"Das heurige Motto verweist ganz deutlich auf den Zusammenhang zwischen einer Trinkwasserversorgung mit einwandfreiem Wasser, den hygienischen Standards und der Gesundheit. Österreich, so wie die gesamte westliche Welt, verdankt dieser Trinkwasserversorgung die Eindämmung von Seuchen und Krankheiten und darüber hinaus ein kräftiges Ansteigen des persönlichen Wohlbefindens", meinte der Sprecher des Wasserfachs und Geschäftsführer des Verbandes Gas&Wasser, DI Robert KÖCK.

Laut UNO haben noch immer etwa die Hälfte der Menschen mit erheblichen Trinkwasserproblemen zu kämpfen. Rund eine Milliarde Menschen haben keinen gesicherten Zugang zu Wasser, weitere zwei Milliarden ernsthafte Probleme mit der Wasserqualität. Weltweit ist ein Drittel aller Todesfälle auf den Konsum von bzw. den Umgang mit verschmutztem Wasser zurückzuführen.

DI Köck: "Österreich befindet sich in einer - im internationalen Vergleich - außergewöhnlich vorteilhaften Position: Beinahe 100 Prozent des Trinkwasserbedarfes kann aus Grund- und Quellwasser gedeckt werden und in den meisten Fällen kann das Wasser ohne weitere Behandlung den Konsumenten zur Verfügung gestellt werden. Die Versorgung der Bevölkerung mit hochwertigem Trinkwasser ist aus heutiger Sicht auch langfristig sichergestellt".

Wahrgenommen wird diese Aufgabe von (größtenteils kommunalen) Wasserversorgungs-unternehmen. Sie sorgen dafür, dass den ÖsterreicherInnen 365 Tage im Jahr und rund um die Uhr einwandfreies Wasser zur Verfügung steht. Ihr Personal wird sowohl technisch als auch im Umgang mit ihren Kunden laufend geschult. Besonders in diesem Bereich übernimmt der Verband Gas&Wasser eine wichtige gesellschaftspolitische Aufgabe.

Die Wasserversorgungsunternehmen sind im Sinne der Reinhaltung, ja der Erhaltung der Trinkwasserressourcen an einem Dialog mit Industrie und Gewerbe, Landwirtschaft, aber vor allem jedem einzelnen Haushalt interessiert. Die Lösung der Aufgaben der Trinkwasserversorgung liegt nicht allein in der immer ausgereifteren und aufwendigeren Technik, sondern braucht das Verständnis, das Engagement und die persönliche Betroffenheit aller Menschen. Damit auch für kommende Generationen Trinkwasser bester Qualität in ausreichender Menge zur Verfügung steht, weisen die österreichischen Wasserwerke ganz besonders am Tag des Wassers darauf hin, dass der sorgsame Umgang mit Wasser und die Verantwortung des Einzelnen im Vordergrund stehen müssen.

Ein Mittelpunkt der diesjährigen Aktionen zum Weltwassertag steht die Ausschreibung und Vergabe des Wasserpreises NEPTUN. Dieser Preis wurde vom Verband Gas&Wasser gemeinsam mit dem ÖWAV und dem BM für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft sowie dem BM für Wirtschaft und Arbeit ins Leben gerufen und wird dieses Jahr zum 2. Mal vergeben. Die feierliche Übergabe der Preise findet am 22. März 2001, im Village Cinema Center, Saal 10 (1030 Wien, Landstraßer Hauptstraße 2a) statt.

Der Verband Gas&Wasser (ÖVGW) ist die freiwillige Vertretung der österreichischen Gas- und Wasserversorgungsunternehmen mit nahezu 190 Mitgliedern im Wasserbereich. Sie versorgen etwa 5,4 Millionen Österreicher (das sind 66% der Bevölkerung) mit Trinkwasser. Nähere Informationen unter www.ovgw.at.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Verband Gas Wasser (ÖVGW),
Dr. Ute Boccioli
Tel: 01/ 513 15 88 / 26
Telefax: 01/ 513 15 88 / 25
E-mail: boccioli@fv-ovgw.or.at
www.ovgw.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS