ISS-Messe in Wiesbaden: Schuhmacher präsentieren Gütesiegel - BILD (web)

Düsseldorf (ots) - - Querverweis: Bild ist abrufbar unter:
http://recherche.newsaktuell.de/galerie.htx?type=obs

Am 24. und 25. März 2001 findet in den Wiesbadener Rhein-Main-Hallen die Inter-Schuh-Service 2001 in Verbindung mit dem Deutschen Schuhmachertag statt, europaweit die größte Fachausstellung ihrer Art. Hier treffen Schuhmacher aus aller Welt zusammen, um sich bei namhaften Zulieferbetrieben, Einkaufs-Organisationen und Verbänden ihrer Branche über Aktuelles, Interessantes und Innovatives zu informieren. Dazu kommt der Erfahrungsaustausch bei Seminaren, Vorträgen, Workshops und in Fachgesprächen.

Ein Schwerpunkt der diesjährigen Veranstaltung ist die Präsentation des neuen "Gütesiegel für reparaturfreundliches Schuhwerk". Es wird vergeben vom Bundesinnungsverband des Deutschen Schuhmacher-Handwerks, Düsseldorf und soll dem Verbraucher zukünftig klar und deutlich zeigen, welche Schuhe für ihn gut und reparaturfreundlich sind. Damit dies schon beim Schuhkauf gewährleistet ist, gehört das Gütesiegel auf jeden Schuhkarton, der gute Schuhe beinhaltet.

Unter Einhaltung wesentlicher Forderungen an Herstellung, Material und Qualitätskriterien können Schuhfabriken das Siegel für ihre hochwertigen Modelle beim Bundesinnungsverband beantragen. Es wird jeweils für eine Produktionssaison erteilt und sorgt in dieser Zeit für Verbrauchersicherheit. Die Aktion wird unterstützt von maßgeblichen Verbraucherschutzverbänden und Umweltorganisationen in Deutschland.

Neben bester Schuhqualität spielt der Umweltfaktor mit Blick auf die Schuhreparatur eine herausragende Rolle, weil reparierte Schuhe in Betrieb bleiben und damit die Müllmenge erheblich reduzieren. Das kommt dem immer stärker werdenden Interesse des Verbrauchers an ressourcen- und umweltschonenden Produkten entgegen. Wird ihm dieser Status schon beim Kauf neuer Schuhe durch das Gütesiegel garantiert, können Enttäuschungen, Unzufriedenheit und damit Reklamationen vermieden werden. Das ist für Verbraucher, Schuhhersteller und Schuhmacher gleichermaßen erfreulich.

Unter dem Aspekt des neuen Gütesiegels ist die Inter-Schuh-Service 2001 in Wiesbaden also nicht nur interessanter Branchentreff für Fachbesucher aus dem Schuhmacherhandwerk, sondern gleichzeitig zukunftsweisend und endverbraucherorientiert. Dazu trägt auch die neue Symbolfigur Schuhmie bei, die über Sinn und Nutzen der fußgerechten Schuhreparatur aufklärt und informiert, frei nach dem Motto: Ich hab's kapiert - Schuhe werden repariert!

ots Originaltext: Bundesinnungsverband des Deutschen Schuhmacher-Handwerks

(Siehe auch APA/AOM - Original Bild Service)
Bild auch abrufbar auf APA/OTSweb: http://www.ots.at

Rückfragen bitte an: Peter Schulz Public Relations GmbH Heinrich-Sandstede-Straße 6 26160 Bad Zwischenahn Telefon:
04403/949506 Fax: 04403/949507

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN/OTS