MuseumsQuartier Wien zu Gast im RadioKulturhaus

Die dreiteilige Veranstaltungsreihe "1:2001" ermöglicht den internationalen Vergleich im Hinblick auf Aufgaben, Strategien und Ziele

Wien (OTS) - Unter dem Titel "1:2001" startet das MuseumsQuartier Wien in Kooperation mit dem RadioKulturhaus am 28. März 2001 eine dreiteilige Veranstaltungsreihe.****

Die Tatsache, dass das MuseumsQuartier Wien Kulturinstitutionen der unterschiedlichsten Disziplinen und Größenordnungen beheimaten wird, stellt im internationalen Umfeld eine vollkommen einzigartige Position dar. Die Vortragsserie "1:2001" bringt drei internationale Experten nach Wien, die unterschiedliche Facetten und Entwicklungsszenarien von Kulturbezirken beleuchten und mit Vertretern der österreichischen Kulturszene diskutieren werden. Eine einmalige Möglichkeit, das größte Kulturprojekt in der Geschichte Österreichs mit internationalen Entwicklungen ähnlichen Maßstabs zu vergleichen.

Mit der Eröffnung des MuseumsQuartiers Wien (MQ) im Juni 2001 wird Wien über eines der weltweit größten Kulturviertel verfügen. Das MQ steht in einer Reihe mit Centre Pompidou, Smithsonian Institution und Museumsinsel Berlin. Wer das MQ Wien in einem größeren Maßstab betrachtet, erkennt völlig neue Perspektiven: Für Künstler, Kulturschaffende und Besucher. Welches Bild bietet das MuseumsQuartier im Maßstab 1:2001 ? Die dreiteilige Veranstaltungsreihe (in englischer Sprache) ermöglicht den internationalen Vergleich im Hinblick auf Aufgaben, Strategien und Ziele.

Thema des ersten Abends: "Kunst und Kultur als Motor der Stadtentwicklung".
In London hat die Eröffnung von Tate Modern ein ehemaliges Hafenviertel an der Themse zu neuem Leben erweckt. Allerdings ist aus dem geplanten Kulturviertel eine Ansammlung multinationaler Life-Style-Unternehmen geworden. Was kann Wien aus diesen Entwicklungen lernen ? Wie wird das MQ eine nachhaltige Balance zwischen lokaler Szene und globalen Entwicklungen schaffen ? Darüber diskutieren im Großen Sendesaal Damien Whitmore (Head of Communication, Tate Gallery) und Mag. Vanessa Redak (Wirtschaftsuniversität Wien, Abteilung für Stadt- und Regionalentwicklung), Moderation: Robert Rotifer (Journalist, London).
"MQ 1:2001" am Mittwoch, 28. März, 19.30 Uhr, Großer Sendesaal, Eintritt: frei.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen und bitten um Ihre Zusage unter der Telefonnummer 01/501 01/18175. Weitere Informationen zum Programm des RadioKulturhauses gibt es auf der Homepage
(http://kultur.orf.at/radiokulturhaus) oder über das Kartenbüro (Tel.
01/501 70-377).(hb)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Barbara Hufnagl
Tel.: 01/501 01/18175

ORF Radio Öffentlichkeitsarbeit

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HOA/HOA