WESTENTHALER: ANTISEMITISMUS: Wo bleibt Empörung über Blecha-Aussagen?

SPÖ stimmte gegen Verurteilung eindeutig antisemitischer Aussagen des SPÖ-Pensionistenchefs

Wien, 2001-03-21 (fpd) - Die FPÖ brachte gestern im Nationalrat einen Antrag zur Verurteilung eindeutig antisemitischer Äußerungen des SPÖ-Pensionistenchefs Karl Blecha ein. Nur die SPÖ stimmte dagegen und hat damit ihre Scheinmoral einmal mehr unter Beweis gestellt, stellte heute FPÖ-Klubobmann Abg. Peter Westenthaler fest. ****

Blecha hatte bei einer Rede anläßlich einer Palästina-Solidaritätsveranstaltung in Wien-Brigittenau folgendes von sich gegeben: "Die Zionisten, die in ganz Palästina einen exklusiven Judenstaat errichten wollen, sind durch ihre Reaktion entlarvt worden als das, was sie sind, nämlich Rassisten, und ihr Staat wurde zum Muster eines Unrechtsstaates der Rassendiskriminierung." Weiters sagte Blecha in dieser Rede: "Wortbrüche sind eine zionistische Tradition."

Diese klar antisemitischen Äußerungen wurden nicht nur von Anwesenden bestätigt, sondern auch in der Zeitschrift Format 2/2001 wiedergegeben. "Ich frage jetzt alle Moralaposteln in der SPÖ, die sich jetzt so empören, die Herren Häupl, Gusenbauer und Co. und auch alle Kommentatoren und Experten, Frau Wissenschaftlerin Wodak, die Kultusgemeinde, Herrn Rauscher und viele andere: Wo bleibt denn die Empörung über solche antisemitischen Rülpser eines prominenten SPÖ-Politikers? Wer schweigt, stimmt zu. Dieses Sprichwort wurde in den letzten Tagen mehrmals strapaziert. Gilt es auch, wenn Herr Blecha solche Aussagen unkommentiert von sich geben darf?

Die Tatsache, daß die SPÖ als einzige Partei gestern nicht für die Verurteilung der Blecha-Aussagen stimmte, beweist das ganze Ausmaß an Doppelzüngigkeit und Scheinmoral in dieser Partei, so Westenthaler abschließend.
(Schluß)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 40 110 /5491

Freiheitliches Pressereferat

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFC/NFC