Wien-Tourismus: Sorge wegen des "AUA-Sparkurses"

Kurzfristige Streckenänderungen für Destinationsmarketing problematisch

Wien, (OTS) Sorgen hat die "profil"-Meldung über einen "AUA-Sparkurs" im Wiener Tourismusverband ausgelöst. "Kurzfristiges Streichen von Verbindungen, wie es hier im Raum steht, ist für unser Destinationsmarketing sehr problematisch," stellt Tourismusdirektor Mag. Karl Seitlinger fest. "25 Prozent aller unserer Gäste reisen mit dem Flugzeug an, aus entfernteren Ländern fast 100 Prozent." Schon jetzt sei man über die vergleichsweise hohen Flugpreise aus diversen Städten nach Wien besorgt; eine drohende Verschlechterung der direkten Erreichbarkeit Wiens wäre eine zusätzliche Hürde im Marketing, fürchtet man im Wien-Tourismus.

Am Beispiel Barcelona erklärt Mag. Seitlinger das Problem: "Wir investieren in Werbung und hören von unseren Geschäftspartnern, dass es zu wenig preisgünstige ‚Flugsessel‘ nach Wien gibt. Und jetzt will die Austrian Airlines Group die Verbindung Barcelona - Wien angeblich noch im Frühjahr einstellen." Spanien ist im Tourismus nach Wien Auslandsmarkt Nr. 7 und "produzierte" 2000 um 8 Prozent mehr Gäste als 1999.

Die Direktverbindung Toronto - Wien besteht noch nicht und soll Ende April 2001 aufgenommen werden. Der Wien-Tourismus hat aus Anlass der neuen Verbindung vor kurzem mit Austrian Airlines Präsentationen in Toronto, Montreal, Ottawa und Vancouver durchgeführt: Angekündigt wurden dort fünf Flüge pro Woche. "profil" zufolge werden sie "voraussichtlich reduziert". Aus dem kanadischen Markt konnte letztes Jahr im Wien-Tourismus eine Umsatzsteigerung von 22 Prozent erreicht werden, merkt Tourismusdirektor Seitlinger dazu an. (Schluss) wtv

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Wiener Tourismusverband
Vera Schweder
Tel.: 211 14/231
e-mail: schweder@info.wien.at

PID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK